VRM Wochenblätter

„Lennon und Dylan“ in Bessungen 

Tönende Popkultur mit Thomas Waldherr und Martin Grieben in Knabenschule

 von Redaktion

Ein Abend ganz im Zeichen von John Lennon und Bob Dylan.  Foto: Mabel Amber/Pixabay 

Zum Abschluss des ersten Halbjahrs von Thomas Waldherrs „Americana“- Konzertreihe in der Bessunger Knabenschule stehen am Donnerstag, 19. Mai, zwei Pop-Ikonen im Fokus: John Lennon (1940-1980) und Bob Dylan (wird am 24. Mai 81 Jahre alt). Und das bei einem so kulturhistorischen wie livemusikalischen Bühnenabend. Für den popkulturellen Hintergrund ist Thomas Waldherr, Musikjournalist aus Bickenbach und ausgewiesener Dylan- Experte, zuständig, der die komplexe Beziehung zwischen Lennon und Dylan beleuchtet, die changierte zwischen Künstlerneid und wechselseitiger Inspiration und Anerkennung. Beide Musiker revolutionierten die Popmusik – Dylan vornehmlich als Lyriker, aber auch als Miterfinder des elektrischen Folkrock, Lennon vor allem als Komponist (vor allem im Verein mit dem kongenialen Paul Mc- Cartney) aber auch als Lyriker (wiederum inspiriert von Dylan). Von der Hoffnung, mit (ihrer) Musik und ihren Worten mehr Reflexionskraft in die Menschheit zu bringen, waren beide beseelt. Für die Live-Interpretationen der Lennon- und Dylan-Songs des Abends ist der Sänger und Gitarrist Martin Grieben (ex- Jay, ex-Twice as Nice, ex-Seven Up) zuständig. Beginn der tönenden Popgeschichtsstunde in der Turnhalle der ehemaligen Schule an der Ludwigshöhstraße 42 ist um 20 Uhr. Karten und Informationen gibt es online hier 

Lesen Sie mehr aus Ihrer Region

Dickens’ Weihnachtsgeschichte

Dickens’ Weihnachtsgeschichte

Pünktlich zur Adventszeit präsentiert das Staatstheater Darmstadt sein neues, spartenübergreifendes Familienstück „Scrooge oder Weihnachten vergisst man nicht!“, eine erfrischende Fassung der bekannten Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.

Weihnachtsmarkt in Michelstadt

Weihnachtsmarkt in Michelstadt

Der Michelstädter Weihnachtsmarkt findet vom 25. November bis 23. Dezember in der historischen Altstadt mit über 100 festlich geschmückten Verkaufshütten statt.

VRM lokal sagt „Tschüss“

VRM lokal sagt „Tschüss“

Um ein noch größeres Gewicht auf unsere Anzeigen- und Heimatzeitungen legen zu können und auch unsere Website zu stärken, werden wir ab dem 1.1.2023 das Portal vrm-lokal.de einstellen.