VRM Wochenblätter

Dorfgeschichten nach Wersauer Art  

Heimat- und Geschichtsverein lädt ein zum Museumswochenende am 11. und 12. Juni 

von Redaktion

Das Leben in den Baracken war karg und man konnte keine Ansprüche stellen.

Einfach mal eine alte Dreherwerkstatt besuchen und vor einer Drehbank stehen.
Fotos: Heimat- und Geschichtsverein Brensbach-Wersau
 

„Sie haben Lust auf Dorfgeschichte? Dann erleben Sie unsere Art, Geschichte zu zeigen“, schreibt der Heimat- und Geschichtsverein Wersau in einer Pressemeldung. Alle Brensbacher aber auch alle sonstigen Freunde der Heimatgeschichte sind für 11. und 12. Juni ins Wersauer Dorfmuseum eingeladen (Am Sportplatz 26, in Wersau). „Mal ein bisschen fachsimpeln, Kontakte auffrischen und pflegen“, stellt der Verein in seiner Einladung in Aussicht.  

Gezeigt werden an diesem Museumswochenende die Ausstellungen Behelfsheim Wersau, Frühgeschichte, Das Dreherhandwerk und die Sonderausstellung Musik und Tanz im Dorf. „Werft mit uns einen Blick in die Vergangenheit unseres Dorfes“, fordert der Verein auf.  Einfach mal eine alte Dreherwerkstatt besuchen und vor einer Drehbank stehen: Die Besucher machen sich ein Bild davon wie ihre Großväter ihre Familien durchbrachten. Sehenswert sind auch die Produkte, die mit großem handwerklichem Geschick hergestellt wurden. Einmal eintauchen in das Leben im Behelfsheim, sich vorstellen, wie schwer das Leben damals war: Das Leben war karg und anspruchslos.

Viele der Bewohner kamen als Fremde ins Dorf, aber heute sind all diese Menschen, die in den Baracken lebten, ein Teil der Dorfgemeinschaft. Auch für die Senioren hat der Verein eine ruhige Ecke geschaffen, wo man von alten Zeiten erzählen kann. Neben den Ausstellungen versorgen die vereinsmitgleider ihre Gäste mit „Weck, Worscht und Bier“.  Geöffnet ist am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag bereits ab 10 Uhr. Da besteht die Möglichkeit für einen kleinen Frühschoppen, heiß es abschließend in der Pressemeldung.

Lesen Sie mehr aus der Region

Drachenfest in Lindenfels

Drachenfest in Lindenfels

Das achte Lindenfelser Drachenfest findet nach zweijähriger Corona-Pause wie gewohnt am ersten Juli- Sonntag statt – in diesem Jahr am Sonntag, 3. Juli. Dazu lädt der Verein von 11 bis 18 Uhr in den in voller Blütenpracht stehenden Drachengarten ein.

Das Heinerfest ist wieder da

Das Heinerfest ist wieder da

Nach zwei Jahren Pause ist die Darmstädter Innenstadt vom 30. Juni bis 4. Juli wieder Schau-, Jubelund Trubelplatz für das Heinerfest, eines der größten und sicher vielseitigsten und charaktervollsten Innenstadtfeste Deutschlands.

Vielfalt und Abwechslung

Vielfalt und Abwechslung

Ein abwechslungsreiches und vielfältiges Veranstaltungsprogramm präsentieren die Mitarbeiter des städtische Kulturbüros Ginsheim-Gustavsburg in ihrem Flyer „Kultursommer 2022 der Stadt Ginsheim-Gustavsburg“, der unter anderem in den Rathäusern, Bürgerbüros, im Kino Burg-Lichtspiele und in Geschäften ausliegt.