VRM Wochenblätter

16 Bands sorgen für Stimmung 

Idstein JazzFestival startet mit Kraft und Energie am 1. und 2. Juli durch 

von Redaktion

Jazz von Feinsten in Idstein. Foto: Nerthuz/Fotalia

Das Idstein JazzFestival geht wieder an den Start: 16 Bands wurden für den Neustart 2022 verpflichtet. Auf vier Bühnen machen sie mit ihrer Musik am Freitag, 1. Juli und Samstag, 2. Juli, die Idsteiner Innenstadt wieder zur singenden, swingenden und tanzenden Festival-Zone. Mit einer Portion guter Laune und stimmungsvollen Songs aus Jazz, Dixie, Rock, Pop, Blues und Soul.  

Der Vorsitzende des Verkehrsvereins Idstein, Bürgermeister Christian Herfurth, freut sich, nach den Absagen der beiden Vorjahre nun das Programm präsentieren zu können, wenn dies auch zunächst etwas kleiner als sonst ausfällt. Denn diesmal konzentriert sich das Festival auf zwei Tage und das Programm beginnt auf den geplanten vier Bühnen erst ab 18 Uhr. Das sonst übliche Rahmenprogramm findet 2022 noch nicht statt.

Dennoch verspricht der Verkehrsvereins-Vorsitzende im Vorwort des Programms: „Das wird ein Festival für die Seele“. Musik könne beflügeln und trösten, gebe Kraft und Energie. „Endlich können wir wieder etwas gemeinsam erleben. Auch wenn wir die vergangenen beiden Jahre noch nicht vergessen haben, auch wenn wir in Gedanken bei den Menschen in der Ukraine sind, so möchten wir dennoch einige wohltuende und schöne Stunden miteinander verbringen.“ Das Idstein JazzFestival sei ein Teil Idsteiner Identität, das in den vergangenen Jahren gefehlt habe. „Wir freuen uns, dass wir zusammen sein dürfen“, so Herfurth.  

Dabei sind am Freitag: The Silverballs, Alligators of Swing, Square City Stompers, Huepa, The Takanaka Club Band, Climax Band Cologne, From da Soul und die Mama Shakers. Am Samstag spielen: Andreas Diehlmann Band, Dan Popek, Jazzpotatoes, Hendrik Meurkens Quartett, die Urban Club Band, Bas‘ Münchenjazzprojekt, Argosonics und Sixtafive Cadillac. Die Bands wurden zum größten Teil aus dem für 2020 vorgesehenen Programm ausgewählt. Damals machten die Corona-Maßnahmen alle Pläne zunichte. „Wir fühlen uns diesen Musikern durchaus verpflichtet“, so Herfurth zur Programmauswahl. „Wenn alles so klappt, wie wir uns das vorstellen, sind wir im nächsten Jahr wieder im vollen Umfang dabei“, so Herfurth.  

Das Programm gibt es im Rathaus, in der Tourist-Info Idstein und in verschiedenen Idsteiner Geschäften. Zu finden ist das Festivalprogramm auch im Internet. Festivalbuttons und Tageskarten sind an den Abendkassen erhältlich, aber auch bis zum 30. Juni, 18 Uhr, im Vorverkauf im Bürgerbüro im Rathaus sowie bei Optik-Studio Noé.  

Lesen Sie mehr aus der Region

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Vor 26 Jahren fand das erste Ska-Open Air in der Reduit statt. Seitdem haben hunderte Bands aus über vierzig Ländern dort gespielt. Ein Dauerbrenner ist das Open Air zur Mainzer Johannisnacht, genauer: zum Feuerwerk der Mainzer Johannisnacht.

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Mit dem mre erhält die internationale Kunstszene ein neues Museum von Weltrang mit dem Schwerpunkt abstrakte Kunst. Die hier gezeigten Meisterwerke aus der Zeit nach 1945 bis in die Gegenwart werden zum Teil erstmals öffentlich präsentiert.

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Das Volksfest startet am Freitag um 17 Uhr mit der Öffnung der Stände. Die offizielle Eröffnung ist um 20 Uhr. DJ Jo übernimmt bereits ab 19 Uhr die musikalische Unterhaltung.

VRM Wochenblätter