VRM Wochenblätter

Keine Verstärkerbusse mehr

Land Rheinland-Pfalz beendet den Einsatz zusätzlicher Fahrten

von Redaktion

PogoFestival. VolovaElena.StockAdobe

Für Schülerinnen und Schüler wird es in den Bussen leider in Zukunft wieder eng.  Archivfoto: Sascha Kopp

Das Land Rheinland-Pfalz stellt zum Ende dieses Schuljahres das Angebot der Corona-Verstärkerbusse ein. Seit etwa zwei Jahren waren zusätzliche Busse für die Schüler und Schülerinnen eingesetzt worden, um ihnen aus Infektionsschutzgründen mehr Platz zu bieten und damit größere Abstände zu ermöglichen. „Ich bedauere die Entscheidung des Landes Rheinland-Pfalz sehr“, reagiert Landrat Heiko Sippel. „Die Corona-Pandemie ist noch nicht gebrochen, die Zahl der Infektionen ist weiterhin hoch und könnte im Herbst noch weiter zunehmen.“

Er habe eine Verlängerung des Angebots mindestens bis zum Jahresende erwartet, um bis dahin sicherzustellen, gut über den Herbst zu kommen. Einmal abbestellt, sei es schwierig, bei akutem Bedarf wieder zusätzliche Busse zu organisieren. Aufgrund stark steigender Kosten im Busverkehr und unzureichender Finanzmittel sei es dem Landkreis leider nicht möglich, die Kosten für die zusätzlichen Busse komplett selbst zu übernehmen.

Aufgrund stark steigender Kosten im Busverkehr und unzureichender Finanzmittel sei es dem Landkreis leider nicht möglich, die Kosten für die zusätzlichen Busse komplett selbst zu übernehmen.

Stehplätze nutzen
Im Schülerverkehr müssen zum Schulstart ab dem 5. September daher wieder alle zulässigen Stehplätze voll ausgenutzt werden. Die Kreisverwaltung Alzey-Worms prüft schon jetzt und verstärkt ab Schulbeginn, ob und wo der Einsatz zusätzlicher Fahrzeuge rechtlich möglich ist.

Lesen Sie diesen Artikel auch in unserer Online-Ausgabe Alzeyer Wochenblatt.

Lesen Sie mehr aus der Region

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Anlässlich seiner 20. Ausgabe begrüßt das Deutsche FernsehKrimi-Festival die besten Fernseh-Ermittlerinnen und Ermittler in Wiesbaden. Die Darsteller stellen ihre Filme oder Serien persönlich in der Caligari FilmBühne vor.

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

Ein erstaunlicher Abend, im wahrsten Sinne des Wortes: Zuschauerinnen und Zuschauer erleben hochkarätige Zaubertricks hautnah mit den beiden amtierenden Vizeweltmeistern der Kartenkunst Hannes Freytag und Vicente Noguera.

Mainzer Meisterkonzerte in der Rheingoldhalle

Mainzer Meisterkonzerte in der Rheingoldhalle

Die Mainzer Meisterkonzerte in der Rheingoldhalle starten mit „Eine Alpensinfonie“ von Richard Strauss am Sonntag, 25. Februar in die zweite Saisonhälfte. Brahms Violinkonzert ist mit Starviolinistin Isabelle Faust kongenial besetzt.

VRM Wochenblätter