VRM Wochenblätter

Schauen, stöbern und staunen

Idsteiner Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Historische Fachwerkhäuser am König-Adolf-Platz in Idstein.
Foto: Fotolyse/StockAdobe

Nach zweijähriger Pause findet am 8. und am 9. Oktober (verkaufsoffener Sonntag) wieder der beliebte „Idsteiner Herbstmarkt“ in Idsteins malerischer Altstadt statt. So bunt wie die herbstlichen Farben sind die zahlreichen Angebote, die auf die Besucherinnen und Besucher warten. „Es ist ‚Idstein aktiv‘, dem Zusammenschluss der Idsteiner Gewerbetreibenden in Kooperation mit ‚Preuss Events‘ gelungen, eine sehens– und besuchenswerte Veranstaltung auf die Beine zu stellen“, so Alfred Strauß, Vorsitzender von „Idstein aktiv“. Neben vielen bekannten und attraktiven Angeboten der Idsteiner Gewerbetreibenden werden auch zahlreiche externe Beschicker an diesem Wochenende mit Ständen vertreten sein. Über 70 Aussteller haben sich angemeldet, um ihre Produkte zu präsentieren. Ob handgefertigter Schmuck, fair gehandelte Korbwaren aus Ghana und Kenia, selbstgenähte Kinderkleidung, Kinderspielzeug oder Raumpflegeprodukte – das Angebotsspektrum ist so breit, dass für jeden Besucher etwas dabei sein dürfte. 

Örtliche Vereine sind präsent  

Natürlich präsentieren sich auch örtliche Vereine und Organisationen wie der Karnevalsverein Idstein, die DLRG und der Bezirkslandfrauenverein Untertaunus, um über sich und ihre Arbeit zu informieren sowie beim Bezirkslandfrauenverein, wichtige Hinweise zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln zu geben. Das Idsteiner Jugendzentrum wird Kunsthandwerk aus Uganda anbieten, der Erlös wird zu 100 Prozent dem Partnerjugendzentrum in Uganda zur Verfügung gestellt.  

Ob Crêpes, gefüllte Teigtaschen, Currywurst mit Pommes, Kasseler mit Sauerkraut im Pitabrot – die vielfältigen Imbissstände lassen fast keine kulinarischen Wünsche offen und ergänzen das vielfältige Speisenangebot der lokalen Gastronomie.  

Die Ausstellung eMOBILITY ist die kleine Messe für nachhaltige Mobilität und findet als Themenwelt im Rahmen des Herbstmarktes in Idstein statt. Verschiedene Idsteiner Autohäuser werden in der Schulze-Delitzsch-Straße und der Weiherwiese Fahrzeuge mit alternativen Antriebsformen präsentieren. Besucher können sich somit direkt vor Ort einen Überblick über die Angebote verschiedener Hersteller verschaffen und sich informieren lassen.  

Stadtrallye zum Herbstmarkt  

Nicht nur für Kinder interessant ist die „Stadtrallye“, bei der es gilt, eine gewisse Anzahl von Fragen zu Ausstellern, ihren Produkten und Idsteiner Gewerbetreibenden zu beantworten. Hier wird es wichtig sein, verschiedene Plätze innerhalb des Herbstmarktes anzusteuern, um mit genügend richtigen Antworten im Lostopf zu landen.  

Wieder dabei sein wird „Pauls Bauernhof“ mit seiner Kürbis-Schnitzaktion. Fröhlich orange strahlenden Kürbisse ziehen schon von weit weg alle Blicke auf sich und laden ein, tolle Kunstwerke zu schaffen, mit denen zuhause Herbst-Dekorationen vervollständigt werden können. Ob gruseliger Geist, liebes Gespenst, dekorative Blumen oder was auch immer, der Fantasie kann freier Lauf gelassen werden. Kinderschminken und ein Nostalgie- Karussell auf dem König-Adolf-Platz sind weitere Angebote für Kinder im Rahmen des Herbstmarktes von „Idstein aktiv“.  

Auch in diesem Jahr wird der Süwag-Energiegarten wieder in Idstein zu Gast sein. Am Sonntag wird es auf dem Löherplatz die Möglichkeit geben, mit allen Sinnen zu erleben, wie kraftvoll grüne Energie heute und in Zukunft versorgen kann. An zahlreichen Stationen gibt es Wissenswertes zu nachhaltiger Energieversorgung und Neuerungen auf dem Energiemarkt zu entdecken. Wer seine Energie für den guten Zweck einsetzen möchte, schwingt sich auf der Süwag-Energiebühne auf Fahrrad, Gokart, Rudergerät, Dreirad oder Lauffläche. Die Süwag spendet pro Kilometer zwei Euro an eine gemeinnützige Organisation, die sich für Geflüchtete aus der Ukraine einsetzt.  

Verkaufsoffener Sonntag  

Das Angebot der Idsteiner Einzelhändler steht aber nicht nur am Samstag bis 18 Uhr zur Verfügung. Viele Geschäfte werden auch am Sonntag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr geöffnet haben. Die Mitgliedsbetriebe von „Idstein aktiv“ und die weiteren Aussteller wünschen allen Herbstmarktgästen ein wunderschönes und beschwingtes Herbstwochenende. Alfred Strauß: „Wir freuen uns auf Sie und Ihren Besuch.“ 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Untertaunus Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Vor 26 Jahren fand das erste Ska-Open Air in der Reduit statt. Seitdem haben hunderte Bands aus über vierzig Ländern dort gespielt. Ein Dauerbrenner ist das Open Air zur Mainzer Johannisnacht, genauer: zum Feuerwerk der Mainzer Johannisnacht.

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Mit dem mre erhält die internationale Kunstszene ein neues Museum von Weltrang mit dem Schwerpunkt abstrakte Kunst. Die hier gezeigten Meisterwerke aus der Zeit nach 1945 bis in die Gegenwart werden zum Teil erstmals öffentlich präsentiert.

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Das Volksfest startet am Freitag um 17 Uhr mit der Öffnung der Stände. Die offizielle Eröffnung ist um 20 Uhr. DJ Jo übernimmt bereits ab 19 Uhr die musikalische Unterhaltung.

VRM Wochenblätter