VRM Wochenblätter

„In Harmonie mit der Natur leben“

Weltklimakonferenz in Taunusstein mit zahlreichen Vorträgen

von Redaktion

Foto: Chinnapong – stock.adobe.com

Die Klimakonferenz des Arbeitskreis‘ Taunussteiner Energiewende (AKTE) startet – parallel zur Weltklimakonferenz COP27 in Ägypten – am Sonntag, 6. November in der katholischen Kirche St. Johannes Nepomuk, Aarstraße 140. 
Vom 6. bis zum 18. November findet in Scharm El-Scheich die 27. UN-Weltklimakonferenz statt. Dort wird über die Zukunft des Planeten verhandelt. In St. Johannes Nepomuk wird AKTE parallel zwei Wochen lang über technische, ökonomische und politische Fragen rund um den Klimaschutz informieren und gemeinsam diskutieren.  

Für die gesellschaftliche Transformation sei aber auch eine spirituelle Entwicklung notwendig, heißt es aus dem Arbeitskreis:  „Wir wollen Impulse dafür geben, wie wir Menschen in Frieden und in Harmonie mit der Natur leben können. Jeder Tag beginnt mit einer Morgenmeditation am zentralen Veranstaltungsort in der St. Johannes Nepumuk Kirche in Hahn.“ Bei der Auftaktveranstaltung am 6. November, um 19.30 Uhr wird ein Video-Interview mit dem Publizisten und Kommunikationswissenschaftler Professor Claus Eurich gezeigt. Es gibt Grußworte aus der Politik, die Vorstellung des Programms und eine Diskussionsrunde.  

An jedem Tag erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein umfangreiches Programm. In allen Stadtteilen Taunussteins ist AKTE mit einem Fahrradteam unterwegs. Dort finden Besichtigungen und Gespräche mit den Bürgern zum Energiesparen und zum Einsatz erneuerbarer Energien statt. In den Informationsveranstaltungen am Abend die Möglichkeiten zum Klimaschutz weiter vertieft. Das Tagungsbüro in Hahn wird laufend über die Aktivitäten in Scharm El-Scheich berichten. Nachmittags gibt es Filmvorführungen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Abends finden Vorträge und Workshops mit namhaften Experten statt.  Alle Termine und Vorträge unter www.cop27-taunusstein.de, Kontakt per E-Mail.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Untertaunus Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Private Einblicke in den Alltag

Private Einblicke in den Alltag

„Unsichtbares wird sichtbar – Griechisches Leben in Wiesbaden heute“ lautet der Titel einer dokumentarischen Fotoausstellung über griechischstämmige Gastarbeiterkinder in Wiesbaden.

Stars der internationalen Circuswelt

Stars der internationalen Circuswelt

Bereits zum neunten Mal bringt der Wiesbadener Weihnachtscircus neue Manegen-Stars der internationalen Circuswelt an den Rhein. Vom 22. Dezember bis 8. Januar heißt es wieder Manege frei auf dem Festplatz der Gibber Kerb in Biebrich.