VRM Wochenblätter

Schotten-Rock vom Feinsten

Die Band „Skerryvore“ spielt am heutigen Samstag in der Kulturscheune in Herborn

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Die Band Skerryvore in Aktion. Foto: Kevin Kerr

Es wird mit Sicherheit ein energiegeladener Abend, der am Samstag, 5. November, auf die Besucher in der Kulturscheune (Austraße 87) in Herborn wartet: Ab 19.30 Uhr setzen die Macher in der Au voll auf den Schotten-Rock. Mit „Skerryvore“ erwartet man in Herborn eine der bekanntesten schottischen Bands, deren Mitglieder allesamt von der Insel Tiree im Westen des Landes stammen. Ihr energiegeladener Trad Rock mit Fiddle, Akkordeon, Pipes, Flutes, Whistles, Gitarre und Bagpipe, verbunden mit der klaren Stimme von Frontmann Alec Dalglish, führte die Gruppe bereits zu weit über 1000 Konzerten auf nahezu allen Kontinenten. Benannt nach einem Leuchtturm auf der „Isle of Tiree“ werden „Skerryvore“ auch in Herborn den Klang der Highlands in die KuSch zaubern. Dabei behilflich sein wird ein inzwischen guter alter Bekannter in Herborn. James Mackenzie, zuletzt mit seiner Band beim KulturzAUber 2021 in der KuSch, startet als Support für die „Skerries“, um den stimmungsvollen Teppich für einen schönen Konzertabend auszurollen. Für das Konzert gibt es aktuell nur noch Stehplatz-Tickets ab 19 Euro, die an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.kusch-herborn.de erhältlich sind.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Lahn-Dill zum Wochenende lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Große Hits, schöne Geschichten

Große Hits, schöne Geschichten

Die „Udo Jürgens Story“ wird am 13. Januar ab 20 Uhr in der Wetzlarer Stadthalle aufgeführt. Der Konzertabend möchte die Fans in das Leben und die Welt des Künstlers eintauchen lassen.

Zu Elektro-Mucke abtanzen

Zu Elektro-Mucke abtanzen

Gute Nachricht für Fans elektronischer Musik: Unter dem Motto „Let’s rave again“ ist für den 10. Dezember (Samstag) die nächste Auflage des Amen-Festivals in den Hessenhallen in Gießen angesagt.