VRM Wochenblätter

Besonderes musikalisches Treffen

Neujahrskonzert mit Drehorgel-Orchester am 20. Januar in der Saalkirche

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Das Drehorgel-Orchester wird gemeinsam mit den Organisten Iris und Carsten Lenz musizieren. Foto: Carsten Lenz

Seit einigen Jahren gibt es zum Jahresbeginn ein Konzert mit mehreren Drehorgeln und Skinner-Orgel im Rahmen der Freitags-Konzerte in der Saalkirche. Das zweite Neujahrskonzert am Freitag, 20. Januar, 19.30 Uhr, steht erneut unter dem Motto „Drehorgel-Orchester trifft Skinner-Orgel“. 

Die Familien Biller und Jack spielen dabei gemeinsam mit bis zu vier Drehorgeln. Die Instrumente können durch moderne Technik gemeinsam spielen. Auf diese Weise erzeugen sie Klänge, die mit einem einzelnen Instrument nicht möglich wären. Iris und Carsten Lenz spielen auch einige Stücke an der Skinner-Orgel, deren Klangfarbenreichtum die Zuhörer mittlerweile seit fast zehn Jahren fasziniert. Da die Drehorgeln und die Skinner-Orgel die gleiche Tonhöhe haben, werden sie auch gemeinsam musizieren. Auf dem Konzertprogramm stehen Melodien und typische Stücke für ein Neujahrs-Konzert sowie festliche und humorvolle Kompositionen.

Es erklingen unter anderem von Strauß: Radetzky-Marsch und Tritsch-Tratsch-Polka, Händel: „La Réjouissance“ (Feuerwerksmusik), Mozart: Türkischer Marsch, Brahms: Ungarischer Tanz und Anderson: Typewriter (mit „Schreibmaschinen-Solo“). Die Spielanlage der Skinner-Orgel wird per Video auf eine Leinwand übertragen, sodass die Konzertbesucher den Organisten beim Spielen beobachten können. Der Eintritt ist frei, Kollekte erbeten. 
Weitere Informationen zu den Konzerten sowie die Möglichkeit zur kostenfreien Sitzplatzreservierung sind zu finden unter www.lenz-musik.de oder www.skinner-orgel.de.
Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Ingelheimer Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Gänseruf zur Fastnachtszeit

Gänseruf zur Fastnachtszeit

Mit einem bunten Potpourri heiterer Ausschnitte aus den Theaterstücken sowie lustigen Sketchen und musikalischen Einlagen feiert das Galli Theater in der Adelheidstraße 21 am Samstag, 18. Februar, 20 Uhr, die fünfte Jahreszeit.

„Ehefasnacht“ mit Tanzparty

„Ehefasnacht“ mit Tanzparty

Mit einem bunten Potpourri heiterer Ausschnitte aus den Theaterstücken sowie lustigen Sketchen und musikalischen Einlagen feiert das Galli Theater in der Adelheidstraße 21 am Samstag, 18. Februar, 20 Uhr, die fünfte Jahreszeit.

Rocken bis die Scheuer wackelt

Rocken bis die Scheuer wackelt

Am Freitag, 3. Februar, ab 20 Uhr gibt’s die Musik von Woodstock Legende Janis Joplin mit den „Kozmic Blue“ in der Wörsdorfer Scheuer zu sehen und zu hören. Nach der Band wird ab circa 22.30 Uhr „Classicrock“ von DJ- Altmeister Gert aufgelegt. Am Samstag, 4. Februar, gastiert „Mad Zeppelin“ in Wörsdorf.