VRM Wochenblätter

Vier Damen mit Hitzewallungen  

Heisse Zeiten – die Wechseljahre-Revue“ im Velvets Theater in der Schwarzenbergstraße  

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Vier leidgeplagte Damen teilen sich ein Schicksal. Foto: Velvets Theater

In „Heisse Zeiten – die Wechseljahre-Revue“ von Tilmann von Blomberg (Buch) und Bärbel Arenz (Liedtexte) klagen sich „vier Ladies im Hormonrausch“ gegenseitig ihr Leid. Das Ganze zu legendären Pop- und Rocksongs der 70er- bis 90er-Jahre mit neuen deutschen Liedtexten und mit jeder Menge Augenzwinkern und ohne falsche Hemmungen. Die Vier treffen am Flughafen aufeinander und haben zwei Dinge gemeinsam: Ihr Flug nach New York verspätet sich und alle befinden sich in den Wechseljahren oder kurz davor. Auf den ersten Blick wirken die vier Damen, als könnten sie unterschiedlicher nicht sein, doch Hitzewallungen, Panik-Attacken, Schlaflosigkeit und unkontrollierbare emotionale Ausbrüche schaffen schnell eine Verbindung untereinander. Hier wird das Tabuthema Wechseljahre zum komödiantisch-musikalischen Feuerwerk der Extraklasse für alle direkt und indirekt Betroffenen, für alle Ehemaligen, Zukünftigen und deren Angehörige. Das Velvets Theater, Schwarzenbergstraße 3, führt das „musikalische Hormonical“ am Samstag, 4., und Freitag, 17. Februar, um 20 Uhr auf.

Die Regie hat April Hailer, die musikalische Leitung Cordula Hacke und Choreografie Barbara Naughton. Es spielen Juliana Fuhrmann, Felicitas Geipel, Venera Dik und Barbara Naughton. Die nächsten Vorstellungen sind am 3. und 4. März. Nähere Infos gibt es auf www.velvets-theater.de.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Wiesbadener Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Das besondere Stück: Winzerwerkzeug

Das besondere Stück: Winzerwerkzeug

Rheinhessen und der Wein – das gehört für viele Menschen zusammen, wie Scheu und Rebe. Doch seit wann genau es den edlen Rebensaft im größten zusammenhängenden Weinanbaugebiet Deutschlands gibt, ist noch nicht zu einhundert Prozent geklärt.

Binger Open Air: Auf dem Rochusberg wird gerockt

Binger Open Air: Auf dem Rochusberg wird gerockt

Die Binger Open Air Kooperative sucht noch dringend Helfer. Am 28. und 29. Juli soll auf dem Rochusberg das 35. Binger Open Air stattfinden. Im Vergleich zu den Festivals vor Corona ist es reduzierter und es treten mehr lokale Bands auf.

Fête de la musique in Oppenheim

Fête de la musique in Oppenheim

Das Open Air-Festival in Oppenheim findet am 21. Juni statt und erreicht neue Dimensionen – 40 Acts auf sechs Plätzen. Stadt und Organisatorin Damaris Krethe freuen sich auf eine große Zahl an Einzelkünstlern, Bands und Chören, die sich in zwischen angemeldet haben.