VRM Wochenblätter

Nach der Strich und der Faden

„Der Popolski-Wohnzimmershow“ am 4. März in Rüsselsheim

von Redaktion

Vorhang auf für die Theatertage

Achim Hagemann alias Pawel Popolski Foto: Stephan Pick

Er ist Schulfreund und Wegbegleiter von Hape Kerkeling, verantwortete die Kompositionen „Das ganze Leben ist ein Quiz“ und „Hurz!“ und begeistert seit Jahrzehnten das Publikum als Pawel Popolski: Achim Hagemann. Der sympathische Komponist, Musiker und Comedian ist am Samstag, 4. März, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), als Pawel Popolski in „Nach der Strich und der Faden. Der Popolski-Wohnzimmershow“ im Theater Rüsselsheim zu sehen.
Darin präsentiert Pawel die schönsten Wodkalieder der Musikgeschichte und „nagelt sich mit der gesamte Publikum schön einen chinter der Schrankwand“. Mithilfe der polnischen Video-Software „Skypek“ werden weitere Popolski-Familienmitglieder aus dem Plattenbau in die Show geschaltet.
Pawel spielt das Lied von der bösen Note, „der fiese Fis“, singt mit dem Publikum „der errrrrrotischste Lieder aller Zeiten“ und trommelt wie immer „der Putz von der Decke“ – und das „nach der Strich und der Faden!“.
Tickets sind online über die Internetseite sowie bei den Servicestellen von Kultur123 Stadt Rüsselsheim erhältlich.

Der Beitrag erscheint am 22. Februar im “Wochenblick Mainspitze” und im “Wochenblick Groß-Gerau”.

Lesen Sie mehr aus der Region
Kabarett mit Lars Reichow

Kabarett mit Lars Reichow

Am Donnerstag, 29. Februar, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), kann sich das Publikum im Theater Rüsselsheim auf einen wunderbaren Abend mit Kabarett vom Feinsten von Lars Reichow freuen.

„Depeche-Mode“-Coverband tritt in Langen auf

„Depeche-Mode“-Coverband tritt in Langen auf

Ein emotionales und intimes Konzert erwartet das Publikum der Neuen Stadthalle Langen am 23. Februar, wenn die Berliner „Depeche-Mode“-Tributeband „Forced To Mode“ im Rahmen ihrer „one caress tour“ in die Sterzbachstadt kommt.

„Eingeschlossene Gesellschaft“ im Theater Rüsselsheim

„Eingeschlossene Gesellschaft“ im Theater Rüsselsheim

Nach der Verfilmung des tiefschwarzen Hörspiels „Eingeschlossene Gesellschaft“ von Bestsellerautor Jan Weiler durch Sönke Wortmann ist am Freitag, 16. Februar, die Geschichte als Bühnenstück im Theater Rüsselsheim zu erleben.

VRM Wochenblätter