VRM Wochenblätter

Unterwegs durch die Jahrtausende   

Ein Rundgang durch Alzey und Umgebung auf den Spuren der Siedlungsgeschichte   

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Am Rossmarkt spannt sich der Bogen von den Nibelungen bis in die frühe Neuzeit. Foto: Rudolf Uhrig

1800 Jahre Alzey. Wenn das kein Grund ist, sich auf die Suche nach Spuren der Stadtgeschichte zu machen. Gerne kann man sich dabei den sachkundigen Führungen von 30 zertifizierten Gästeführern anvertrauen, die auch in der Lage sind, vor Ort auftauchende Fragen zu beantworten. Sandra Kemmeter von der Touristinformation Alzey zählt etwa 30 verschiedene Themen, einen Teil davon barrierefrei und für spontane Teilnahme freigegeben. Insbesondere sei hier die am 5. März stattfindende Führung „Salve, Altiaium“ verwiesen, ein Trip durch die römische Zeit mit einem Gläschen Wein. Rebensaft und Historisches bieten darüber hinaus die im Raum Alzey stattfindenden 168 Veranstaltungen der Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen. Natürlich können ambitionierte Spaziergänger Ausflüge in die Vergangenheit auch auf eigene Faust unternehmen.

Beginnend mit dem berühmten Nymphenstein, der am einfachsten zu finden ist. Schließlich hat er es zum Logo des Jubiläumsjahres gebracht und ist überall da zu sehen, wo es entsprechende Veranstaltungen gibt.
Der Kreis der Spurensuche schließt sich mit dem Besuch der an das Museum angrenzenden Steinhalle mit ihrer umstrittenen modernen Form und den dort ausgestellten Säulen und Spolienfunden aus der Römerzeit. Hier wird mit Aufzug und digitalen Informations- und Mitmachangeboten auch Menschen mit Einschränkungen die Möglichkeit geben, sich mit analogen und digitalen Angeboten aktiv der Alzeyer Geschichte zu widmen. Mit ihrer Eröffnung am heutigen Samstag beginnt zudem die Geschichte eines weiteren repräsentativen Gebäudes in der Innenstadt. 

Es lohnt sich also, sich in Alzey auf die Suche nach den Spuren seiner Geschichte zu begeben. Hilfestellung gibt dabei der Plan eines Rundwegs durch die Innenstadt, der unter www.alzey.de/de/kultur/sehenswertes/ heruntergeladen werden kann. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Alzeyer Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Jazz mit Niveau, der Spaß macht

Jazz mit Niveau, der Spaß macht

Die Kulturvereinigung Heidenrod lädt alle Musikinteressierten zu einem besonderen und einfühlsamen jazzigen Konzertabend am Freitag, 24. März, um 20 Uhr in die evangelische Katharinenkirche in Kemel, Bäderstraße 38, ein.

Entspannt bummeln und shoppen

Entspannt bummeln und shoppen

Der Wiesbadener Ostermarkt findet von Freitag, 24. März, bis Sonntag, 26. März, in der Innenstadt statt. In der Fußgängerzone von der Rheinstraße bis zur Marktstraße gibt es wieder Kunsthandwerk, Kulinarisches und viel Unterhaltung.

Fingerstyle im Museumskeller

Fingerstyle im Museumskeller

Wenn Peter Autschbach zur Gitarre greift, ist Genuss garantiert. Die Musik ist komplex arrangiert und voller unerwarteter Wendungen.