VRM Wochenblätter

Dritte Fête de la musique   

Stadt Oppenheim lädt Musiker und Musikerinnen zum Open Air ein / Jetzt anmelden   

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Am Mittwoch, 21. Juni, wird wieder an vielen Orten der Stadt gefeiert und Livemusik geboten. Foto: Stadt Oppenheim

Zum dritten Mal wird sich die Stadt Oppenheim an der „Fête de la Musique“ beteiligen. Die musikalische Open Air-Veranstaltung wird immer am 21. Juni an vielen Orten gefeiert und ist vor allem in Frankreich sehr populär.  

„Den Impuls für eine eigene Fête verdanken wir der Oppenheimerin und gebürtigen Französin Damaris Ziegler-Krethe. Die Inhaberin von Rhein-Selz-gehtaus.de hat die Idee aus Frankreich mitgebracht und in den beiden vergangenen Jahren überaus erfolgreich umgesetzt.  

Die ersten Fête-de-la-Musique-Events haben echte Sommerstimmung in unsere Stadt gezaubert und viele Menschen begeistert“, blickt Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg zurück.

Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kultusministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen Ereignis entwickelt. Inzwischen verbindet dieser besondere musikalische Festtag als „European and Worldwide Music Day“ die Menschen in mehr als 120 Ländern mit 1000 Städten weltweit. In Deutschland sind über 50 Städte und Gemeinden dabei. Alle folgen dem gleichen Prinzip: Die „Fête de la Musique“ ist ein Musikfest ohne Gewinnabsichten, das alljährlich am 21. Juni stattfindet. In diesem Jahr will die Stadt in Zusammenarbeit mit Damaris Ziegler-Krethe daher erneut Musikschaffenden – Amateuren wie Profis – unterschiedlichster Stilrichtungen auf den Straßen und Plätzen der Altstadt eine Bühne bieten. „Jeder kann mitmachen, entscheidend ist die Lust am Musikmachen“, erläutert Oppenheims Kulturbeigeordnete Susanne Pohl die Teilnahmebedingungen. „Es wäre toll, wenn wir im Sinne eines Straßenfestivals mindestens 30 Bands und Musiker am 21. Juni begrüßen könnten“, so Pohl weiter und lädt ausdrücklich auch die schulischen Musikgruppen und Musikvereine zum Mitmachen ein. 

Zeitnah anmelden 

„Ich freue mich sehr auf diesen Tag und darauf, dass die Fête auch dieses Jahr stattfinden wird. Gerade in dieser schwierigen Zeit ist Musik Balsam für die Seele“,so die Organisatorin Damaris Ziegler-Krethe. Um die Fête gut vorbereiten zu können, werden interessierte Musiker und Musikerinnen gebeten, sich spätestens bis zum 28. April anzumelden. 

Info www.fetedelamusique-oppenheim.de 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Rheinhessisches Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Verfassungsfest in Mainz feiert die Demokratie

Verfassungsfest in Mainz feiert die Demokratie

Im Rahmen des Verfassungsfests wird an diesem Tag im und rund um das Mainzer Deutschhaus am Rhein ein vielfältiges Programm angeboten. Gäste erwartet ein buntes Programm aus Informationen, Ausstellungen, Führungen, Kultur und Politik.

49. Rieslingfest in Kiedrich

49. Rieslingfest in Kiedrich

Eröffnet wird das Rieslingfest am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr. Auch zahlreiche Rheingauer Weinmajestäten sind in diesem Jahr bei der Eröffnung zu Gast. Im Rahmen der Eröffnung erfolgt die Krönung der neuen Kiedricher Weinprinzessin Nikola.

LONGINES PfingstTurnier Wiesbaden im Biebricher Schlosspark

LONGINES PfingstTurnier Wiesbaden im Biebricher Schlosspark

Mit 16 internationalen Spring-Prüfungen auf Ein- und Vier-Sterne-Niveau stehen die Springreiter auch 2024 wieder ganz hoch im Kurs. Unter anderem nehmen Christian Ahlmann und Philipp Schulze Topphoff, Iren Cian O’Connor und Bertram Allen teil.

VRM Wochenblätter