VRM Wochenblätter


Humoristischer Wahnsinn

Comedy-Duo „Mundstuhl“ in Langen und in Flörsheim zu erleben

von Redaktion

Vorhang auf für die Theatertage

Ande Werner (l.) und Lars Niedereichholz sind „Mundstuhl“. Foto: Stadt Langen/chriseffex

„Mundstuhl“ – das vielleicht beste Comedy-Duo des Universums – holt aus zum nächsten Streich und kommt am Samstag, 18. März, 20 Uhr, mit dem neuen Programm „Kann Spuren von Nüssen enthalten“ in die Neue Stadthalle Langen. Am Sonntag, 19. März, ebenfalls 20 Uhr, gastieren Ande Werner und Lars Niedereichholz damit in der Stadthalle Flörsheim, Kapellenstraße 1.
Und ja: Es wird noch lustiger als jemals zuvor. Wer geglaubt hat, der Gipfel humoristischen Wahnsinns sei nach 25 Jahren „Mundstuhl“ bereits erreicht, wird mit dem brandneuen Programm eines Besseren belehrt. So frisch und abwechslungsreich, so durchgeknallt und schnell, als hätten sich die beiden sympathischen „Echo“-Preisträger eine Adrenalinspritze ins vegetative Humorzentrum gedrückt. In bester „Mundstuhl“-Manier geben sich auf der Bühne liebgewonnene, aber auch nagelneue Charaktere die Klinke in die Hand.

Der psychopathische Grillschorch, der cholerische Andi, die drucklosen Friedensaktivisten Malte und Torben von „No Pressure“ und als Special Guest Der Dschieses, der auf Geheiß seines Vaters wieder auf der Erde weilt – alle „Mundstuhl“-Figuren haben schwer einen an der Klatsche und sind als ins Absurde überdrehte Karikaturen angelegt. So auch die ostdeutschen Hartz-IV-Mütter Peggy und Sandy, die schlechtesten Zauberer der Welt Sickroy und Fried und natürlich Dragan und Alder, die Erfinder der Kanakcomedy, die den hessischen Kultkomikern vor einem Vierteljahrhundert den Durchbruch bescherten.

Immer wieder leuchten satirische Spitzen auf, meist aber geht es um die pure Lust am Blödsinn, die mit ansteckender Spielfreude präsentiert wird – in Zeiten von stets erhobenen Zeigefingern. Gendersternchen und Political Correctness machen Ande & Lars weiterhin Späße über alles und jeden und das Beste ist: Man darf und muss herzhaft darüber lachen.

Die beiden Comedian und Podcaster Niedereichholz und Werner gelten als das erfolgreichste und wandelbarste Comedy-Doppel Deutschlands und erreichen in ihrem neuen Programm eine geradezu irrwitzige Pointendichte. Aber Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Nüssen enthalten. Mehr zu den Künstlern gibt es hier.

Eintrittskarten gibt es unter anderem an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“ (Tickethotline 0180–6050400).

Der Beitrag erscheint am 15. März im “Wochenblick Mainspitze” und im “Wochenblick Groß-Gerau” auf Seite 3.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Südhessen Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region
„Just for Fun-Straßentheaterfestival“ in Darmstadt

„Just for Fun-Straßentheaterfestival“ in Darmstadt

Mit Straßentheater voller Artistik und Humor versüßt der Darmstädter Impresario Rainer Bauer den Darmstädtern die kulturelle Flaute in der Sommerferienzeit mit seinem 31. Just-For-Fun-Festival vom 31. Juli bis 3. August auf fünf Plätzen der Stadt.

Neue Bühne Darmstadt inszeniert Gruselkrimiklassiker

Neue Bühne Darmstadt inszeniert Gruselkrimiklassiker

Die Neue Bühne Darmstadt lädt zum Krimigruseln ein. Bis Anfang Oktober erwecken die Profischauspieler der Arheilger Bühne eine der wunderbaren heimelig-nervenkitzligen Edgar-Wallace-Verfilmungen aus den Sechzigern zum Bühnenleben.

„Italienische Nacht“ am 6. Juli im Theater Rüsselsheim

„Italienische Nacht“ am 6. Juli im Theater Rüsselsheim

Musikalische Leckerbissen aus dem „Barbier von Sevilla“, und aus der Oper „L’Italiana in Algeri“ werden den Rossini-Teil bestimmen. Verdi wird unter anderem mit Ausschnitten aus den großen Frühwerken „La Traviata“ und „Rigoletto“ repräsentiert sein.

VRM Wochenblätter