VRM Wochenblätter

Bachs Meisterwerk

Konzertchor Darmstadt mit h-Moll-Messe an Karfreitag

von Redaktion

Vorhang auf für die Theatertage

Der Konzertchor Darmstadt – hier vor dem Schwanentempel auf dem UNESCO-Welterbe Mathildenhöhe – ist an Karfreitag, 7. April, im Kongresszentrum „Darmstadtium“ in Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe zu erleben. Foto: Helmut Schwarz

Johann Sebastian Bachs größtes Meisterwerk und einer der Höhepunkte der europäischen Vokalmusik – die Messe in h-moll BWV 232 – erklingt am Karfreitag, 7. April, ab 17 Uhr im Kongresszentrum „Darmstadtium“. Der Konzertchor Darmstadt unter Leitung von Wolfgang Seeliger stellt sich den hohen Anforderungen von Bachs h-Moll-Messe, genauso wie auf Seite des Orchesters die Darmstädter Hofkapelle, die ein barockes Instrumentarium zum Einsatz bringt. Höchste Ansprüche stellt die farbige und lebendige Partitur vor allem an die Solist*innen des besonderen Konzertabends: Guilia Montenari (Sopran), Sonja Koppelhuber (Alt), Dmitry Ivanchey (Tenor) und Sebastian Noack (Bass).

Die h-Moll-Messe gilt gleichzeitig als eine Zusammenfassung des Bachschen Lebenswerks. In einer Musiksprache, die an Intensität ihresgleichen sucht, bearbeitet das Werk Themen, die das Innerste der menschlichen Existenz berühren: Einsamkeit, Verzweiflung, Freude und Glückseligkeit. Das Konzert bietet eine Möglichkeit der Besinnung am Karfreitag auf Fragen, die alle derzeit beschäftigen.

Die Arbeit an seiner Messe in h-moll hat Bach sein Leben lang begleitet. Frühe Teile stammen aus dem Jahr 1724 und 1733, veröffentlicht hat er diese einzige Messe, die die kompletten liturgischen Texte der Messe umfasst, aber erst ein Jahr vor seinem Tod.

Karten

Karten zu 26, 34, 44 und 52 Euro, plus 2 Euro an der Abendkasse, gibt es hier; im Konzertchor-Büro, Mauerstraße 17 oder Ruf 06151-20400. Weiterhin gibt es Karten im Darmstadt Shop Luisencenter, Ruf 06151-134513 sowie an allen bekannten VVK-Stellen der Region.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Südhessen Wochenblatt Darmstadt lesen.

Burgfest in Gustavsburg am Pfingstwochenende

Burgfest in Gustavsburg am Pfingstwochenende

Bands wie „The Queen Kings“, das „Königlich Bayrische Vollgasorchester“, „Alex im Westerland“, „Kharma“ und Europas erfolgreichste „Bon-Jovi“-Tribute-Band „Bounce“ werden sich die Klinke in die Hand geben.

„Fate Gear“ in Rüsselsheim zu Gast

„Fate Gear“ in Rüsselsheim zu Gast

Die Frauen-Steampunk-Metal-Band aus Japan ist auf dem besten Weg zu internationalem Erfolg. Sie erobert Bühnen auf der ganzen Welt, kämpft gegen Feinde, jagt Schätze und stiehlt auf ihrem Weg die Herzen der Metal-Fans.

Dr. Nico Rose mit „Hard Heavy & Happy“-Lesung

Dr. Nico Rose mit „Hard Heavy & Happy“-Lesung

In einer einzigartigen Veranstaltung, die Metalheads und Literaturfreunde gleichermaßen begeistern dürfte, lädt Dr. Nico Rose für Samstag, 27. April, 20 Uhr, zu einer Lesung seines Buches „Hard, Heavy & Happy“ in die Burg-Lichtspiele in Gustavsburg.

VRM Wochenblätter