VRM Wochenblätter

Erforscher eisiger Jupitermonde

Aktionstag im Hessischen Landesmuseum Darmstadt zum Raketenstart einer ESA-Sonde zum Jupiter

von Redaktion

Vorhang auf für die Theatertage

Die Monde des Planeten Jupiter wird die europäische Weltraumorganisation ESA mit einer Raumsonde erforschen. Der von der Darmstädter ESOC arrangierte Raketenstart der Sonde am 13. April wird im Hessischen Landesmuseum Darmstadt für die Öffentlichkeit live und fachmännisch kommentiert zu erleben sein. Grafik: ESOC/HLMD

Blicke einmal nicht (nur) in die Ausstellungsräume, sondern nach Französisch-Guayana und in ein Satelliten-Kontrollzentrum: Das ermöglicht das Hessische Landesmuseum Darmstadt anlässlich des Starts des „Jupiter Icy Moons Explorers (Juice)“ am Donnerstag, 13. April. In Kooperation mit dem in Darmstadt ansässigen ESOC, dem Raumfahrtkontrollzentrum der Europäischen Weltraumorganisation ESA, werden der Raketen-Start im ESA-Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana sowie die Auswertung der ersten entscheidenden Minuten im All des Jupiter-Erforschers Juice ins Landesmuseum übertragen.
Hintergrund: ESA und seine internationalen Partner schicken Juice zur Erforschung des Jupiters und seiner drei größten Eismonde – Ganymed, Callisto und Europa – mit einer Reihe von zehn einzigartigen wissenschaftlichen Instrumenten, einem Experiment und einem Strahlungsmonitor ins Weltall.
Weltraum-Sonden haben dieses Jupitermonde-System zuvor schon besucht, und wie so oft in der Wissenschaft wurden dabei mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Was werden die Jupitermonde als Nächstes enthüllen, beziehungsweise welche Erkenntnis infrage stellen? Im Laufe der Mission werden die Wissenschaftler im ESOC Manöver vollziehen, die es noch nie zuvor gegeben hat. „Das wird ein aufregender Flug“, heißt es in der Ankündigung dieses Aktionstages im Landesmuseum, anlässlich eines „historischen Momentes“ für die internationale Erforschung des Sonnensystems.

Der Aktionstag beginnt um 12 Uhr mit einem Programm für Kinder: Malen und Basteln zum Thema Weltraum, begleitet von ESA-Mitarbeiter*innen, sowie einem Quiz-Gewinnspiel.

Um 12.30 Uhr folgt ein Vortrag zum Thema „Juice – Erforschung von Jupiter und seinen Eismonden“ plus einer Fragerunde mit dem ESA-Experten Michael Khan.

Die Live-Übertragung aus Kourou und dem ESOC beginnt um 13.30 Uhr, moderiert von den ESA-Experten Yves Doat und Michael Khan. Start von Juice an Bord der Trägerrakete Ariane 5 ist um 14.15 Uhr. Um 14.40 Uhr erfolgt Juice’s Trennung von Ariane 5. Gegen 14.50 Uhr erwartet ESOC das Eintreffen erster Juice-Signale via die Bodenstation New Norcia in Australien.

Um 15.53 Uhr dürfte Juice seine Solarpaneele voll entfaltet haben. Um 16 Uhr endet der Aktionstag über die ersten Stunden des „Jupiter ICy Moons Explorers“ im Weltall.

An diesem besonderen Tag im Hessischen Landesmuseum Darmstadt ist der Eintritt frei.

Verkleidete willkommen

An Kinder und an Junggebliebene richtet sich die Einladung, passend zum Weltraumthema, gerne verkleidet ins Museum zu kommen.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Südhessen Wochenblatt Darmstadt lesen.

Ramon Chormann zu Gast in Groß-Gerau

Ramon Chormann zu Gast in Groß-Gerau

Hier bekommt jeder sein Fett weg, denn Ramon Chormann lässt wieder mal völlig leger und souverän die gnadenlose Wahrheit vom Stapel und spricht seinem Publikum damit aus der Seele.

Konzert-Kabarett mit „Gankino Circus“

Konzert-Kabarett mit „Gankino Circus“

Die vier virtuosen Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, präsentieren ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinziellen Wahnsinn.

VRM Wochenblätter