VRM Wochenblätter

Kulturentdeckungen bei Nacht  

Mainzer Museumsnacht am 3. Juni mit mehr als 40 Museen, Galerien und Kultureinrichtungen

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Auch das Naturhistorische Museum ist wieder bei der Mainzer Museumsnacht dabei. Archivfoto: hbz/Kristina Schäfer 

Die Mainzer Museumsnacht kehrt am Samstag, 3. Juni, nach sechs Jahren wieder in die Landeshauptstadt zurück. Mehr als 40 Museen, Galerien und freie Kultureinrichtungen öffnen von 18 bis 1 Uhr ihre Türen und laden Besucher zum nächtlichen Entdeckungsrundgang ein.  

Bis tief in die Nacht werden dabei die Sammlungen und Objekte, aber auch die neuesten Ausstellungen in einem ganz neuen Licht präsentiert. Das Besondere dabei ist für alle Beteiligten das Flanieren zu unkonventionellen Zeiten. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Der Vorverkauf in allen beteiligten Häusern und im Mainz Store am Markt beginnt ab Mitte Mai.
Das Eintrittsbändchen zur Mainzer Museumsnacht ist gleichzeitig Fahrkarte für die drei eigens eingerichteten „Museumslinien“, die die Einrichtungen von 17 bis 1 Uhr im 30-Minuten-Takt miteinander verbinden. 

Alle Information gibt es im Mainzer Wochenblatt am 13. Mai und unter www.museumsnacht.mainz.de 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Mainzer Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Verfassungsfest in Mainz feiert die Demokratie

Verfassungsfest in Mainz feiert die Demokratie

Im Rahmen des Verfassungsfests wird an diesem Tag im und rund um das Mainzer Deutschhaus am Rhein ein vielfältiges Programm angeboten. Gäste erwartet ein buntes Programm aus Informationen, Ausstellungen, Führungen, Kultur und Politik.

49. Rieslingfest in Kiedrich

49. Rieslingfest in Kiedrich

Eröffnet wird das Rieslingfest am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr. Auch zahlreiche Rheingauer Weinmajestäten sind in diesem Jahr bei der Eröffnung zu Gast. Im Rahmen der Eröffnung erfolgt die Krönung der neuen Kiedricher Weinprinzessin Nikola.

LONGINES PfingstTurnier Wiesbaden im Biebricher Schlosspark

LONGINES PfingstTurnier Wiesbaden im Biebricher Schlosspark

Mit 16 internationalen Spring-Prüfungen auf Ein- und Vier-Sterne-Niveau stehen die Springreiter auch 2024 wieder ganz hoch im Kurs. Unter anderem nehmen Christian Ahlmann und Philipp Schulze Topphoff, Iren Cian O’Connor und Bertram Allen teil.

VRM Wochenblätter