VRM Wochenblätter

Endlich wieder da: „Fahr zur Aar  

Autofreies Aartal am Sonntag, 28. Mai, von 10 bis 18 Uhr mit vielen Aktionen  

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Freie Fahrt für die Radler – und wenn dann noch die Sonne scheint… Archivfoto: Olaf Nitz

Radeln, Rollern, Inlinern und Wandern. Das alles ist am Sonntag, 28. Mai, auf der Bundesstraße 54 (Aarstraße) zwischen Taunusstein-Bleidenstadt und Diez möglich. Von 10 bis 18 Uhr ist die Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt und steht ganz unter dem Motto „Autofrei und Spaß dabei“. Die Strecke eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Zahlreiche Stände bieten Speisen und Getränke an. Dazu gibt es ein buntes Programm mit Spiel, Spaß und Unterhaltung in den einzelnen Orten.

Die offizielle Eröffnung findet um 10.30 Uhr in Holzheim bei der Pizzeria „La Vigna“ direkt am Aartalradweg statt. Alle „Fahr zur Aar“-Teilnehmer sind herzlich willkommen. Auf der Strecke von 39 Kilometern warten viele Highlights: In Flacht findet buntes Treiben auf dem Dorfplatz statt und in Niederneisen präsentiert sich der Verein Jugend Niederneisen & Friends. An der Kreuzung Lohrheim und Oberneisen informiert der Verein Aartal-BBQ-Crew über Grillmeisterschaften und den Grillsport. 

In Hahnstätten gibt es gleich mehrere Aktionspunkte. Am Bahnhof findet um 10.30 Uhr ein ökumenischer Pfingstgottesdienst statt. Hüpfburgen und Kinderschminken stehen ebenfalls auf dem Programm. Hier ist auch der Fahrrad-Pannenservice der Firma RADkultur aus Taunusstein zu finden. In der Hahnstättener Aarstraße stellen sich Vereine und Unternehmen vor. Außerdem sind dieses Jahr am Ortsausgang wieder die rollende Waldschule und die Jagdhornbläsergruppe zu finden. In Aarbergen-Kettenbach wartet das THW Heidenrod auf die Besucher und in Aarbergen-Michelbach gibt es Live-Musik von der Musikschule in Aarbergen. Zwischen Aarbergen-Michelbach und der Abfahrt Reckenroth steht der Informationsstand „Idyllische Urlaubsstraße Aartal“.
In Heidenrod-Laufenselden wartet der traditionelle Treffpunkt „Alter Bahnhof Laufenselden“ auf die Besucher. In Hohenstein-Burg-Hohenstein kann man einen Tempel mit Kunstausstellung besichtigen. In Adolfseck wartet der Fahrrad-Pannenservice der Firma Schauss. In Bad Schwalbach verwandelt sich der Festplatz
an der Aar zum Veranstaltungsgelände. Hier wird Live-Musik geboten.
Die Firma Schwälbchen präsentiert sich mit ihrem Truck. In Taunusstein-Bleidenstadt wird es „Abgefahren“. Dies ist das Angebot zum Losfahren und Ankommen der Pfarrei Heilige Familie und der Jugendkirche Kana. Neben diesem informiert auch der DRK Ortsverein Taunusstein über seine meist ehrenamtlichen Tätigkeiten. Fahr
zur Aar ist eine gemeinsame Initiative der Verbandsgemeinden Diez und Aar-Einrich, der Gemeinden Aarbergen, Heidenrod, Hohenstein, der Städte Bad Schwalbach und Taunusstein sowie des Rhein-Lahn-Kreises und des Rheingau-Taunus-Kreises.

Weitere Infos unter www.fahr-zur-aar.de. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Untertaunus Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Vor 26 Jahren fand das erste Ska-Open Air in der Reduit statt. Seitdem haben hunderte Bands aus über vierzig Ländern dort gespielt. Ein Dauerbrenner ist das Open Air zur Mainzer Johannisnacht, genauer: zum Feuerwerk der Mainzer Johannisnacht.

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Mit dem mre erhält die internationale Kunstszene ein neues Museum von Weltrang mit dem Schwerpunkt abstrakte Kunst. Die hier gezeigten Meisterwerke aus der Zeit nach 1945 bis in die Gegenwart werden zum Teil erstmals öffentlich präsentiert.

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Das Volksfest startet am Freitag um 17 Uhr mit der Öffnung der Stände. Die offizielle Eröffnung ist um 20 Uhr. DJ Jo übernimmt bereits ab 19 Uhr die musikalische Unterhaltung.

VRM Wochenblätter