VRM Wochenblätter

Wo Tradition zum Volksfest wird

Pferdemarkt Beerfelden: Jahrmarkt, Tierschau und vieles mehr vom 7. bis 10. Juli

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Natürlich können nicht nur Tiere betrachtet werden. Daneben gibt es auch noch Fahrgeschäfte, ein Marktgelände, Musik und Kunst, die Oberzent-Expo und ein Reit- und Springturnier. Foto: Guido Schiek

Seit mehr als 120 Jahren findet am zweiten Wochenende im Juli – dieses Jahr vom 7. bis 10. Juli – der traditionelle „Beerfelder Pferde-, Fohlen- und Zuchtviehmarkt“ statt.

Das Besondere dieses Marktes ist die Kombination von Spaß und Party, Fahr- und Verkaufsgeschäften, dem Reit- und Springturnier, dem Händlermarkt und dem montags stattfindenden Viehmarkt. Bei keinem anderen Volksfest in Südhessen hat sich der Kern des traditionellen Gepräges so authentisch erhalten wie beim Beerfelder Pferdemarkt. Die Stadt Beerfelden und nun Oberzent hat schon vor Jahren darauf gesetzt, das Althergebrachte mit modernen Komponenten zu ergänzen und hat damit eine Erfolgsmischung geschaffen.

Das Volksfest, das zu den traditionsreichsten und größten des Odenwaldes zählt, bietet seinen Besuchern einen attraktiven Vergnügungspark mit Fahrgeschäften für groß und klein sowie über 100 Verkaufsstände, die bis einschließlich Montag zum Shoppen einladen. 

Mit der „Oberzent Expo“ zeigt die Region, was sie drauf hat, und präsentiert sich mit über 40 Ausstellern aus Handwerk und Dienstleistungen. Parallel lädt die Eventbühne mit Kunst, Musik, spaßigen Aktionen und spannenden Vorträgen zum Verweilen ein. Nähere Informationen finden Interessierte hier.

Tierzuchtschau am Montag

Ein besonderer Höhepunkt des Marktes ist das Reit- und Springturnier in der reizvoll gelegenen Reitanlage direkt im Anschluss des Marktgeländes. Dem Reit- und Fahrverein Oberzent ist es in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberzent gelungen, für das Turnier einen hochqualifizierten Teilnehmerkreis an den Start zu bringen, der überaus spannende und anspruchsvolle Wettkämpfe verspricht.

Traditionell findet montags, dem letzten Tag des Odenwälder Volksfestes, die namensgebende größte und vielseitigste Tierzuchtschau in Südhessen statt. Hierbei werden in den Morgenstunden Pferde, Ponys, Rinder, Schafe und Ziegen aufgetrieben und einem Richterkollegium vorgestellt, das die Zuchterfolge bewertet und die besten Zuchttiere prämiert. Kaninchen- und Geflügelrassen, Alpakas, Schweine und Esel runden das bunte Bild ab und ergeben die einmalige Atmosphäre, die in der Region ihresgleichen sucht. Bei den Zuschauern und besonders bei Familien mit Kindern ist es die Nähe zu den Tieren, die diese Tierschau so einzigartig macht. Die Veranstaltung ist abseits des Unterhaltungsfaktors aber auch ein seriöses Schaufenster der hessischen Tierzucht.

Übrigens: Die Stadt Oberzent möchte ihren Gästen in jeder Hinsicht den Festaufenthalt so angenehm wie möglich machen: Alle Parkplätze sind kostenlos, es verkehren Sonderbus-Linien und alle gastronomischen Angebote sowie die Gewerbeschau sind barrierefrei.

Info

Mehr Infos, auch zum Programm, im Internet.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Odenwälder Lokalblick lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Ramon Chormann zu Gast in Groß-Gerau

Ramon Chormann zu Gast in Groß-Gerau

Hier bekommt jeder sein Fett weg, denn Ramon Chormann lässt wieder mal völlig leger und souverän die gnadenlose Wahrheit vom Stapel und spricht seinem Publikum damit aus der Seele.

Konzert-Kabarett mit „Gankino Circus“

Konzert-Kabarett mit „Gankino Circus“

Die vier virtuosen Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, präsentieren ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinziellen Wahnsinn.

VRM Wochenblätter