VRM Wochenblätter

Musik pur im zauberhaften Ambiente  

Festspielsaison der Weilburger Schlosskonzerte vom 7. Juni bis 10. August bietet buntes Programm

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Archivfoto: Ute Laux

Nach intensiver Vorbereitung und großer Vorfreude ist es bald soweit: Die Festspielsaison der Weilburger Schlosskonzerte startet am 7. Juni und bietet Musikliebhabern bis zum 10. August musikalische Highlights im Rahmen von 45 Konzerten im zauberhaften Ambiente des Weilburger Schlosses.

Konzerte und Künstler-Talks

Das umfangreiche Programm reicht von Klassik über Kabarett, Brass und Jazz bis hin zu exklusiven Talks mit Künstlern. Neben zahlreichen Konzerten mit bekannten Musikern wie Max Mutzke gibt es auch für die jüngeren Gäste wieder ein Kinderkonzert.

Zu den besonderen Highlights zählen unter anderem das „Ganz Privat“-Format mit bekannten Künstlern wie Daniel Müller-Schott und Matthias Kirschnereit sowie die Sonntagsmatinee bei einem Glas Champagner. Dieses gibt es unter dem Motto „Chopin, Champagner & mehr“ am 28. Juli ab 11 Uhr in der Unteren Orangerie, wenn die international gefeierte Pianistin Sophie Pacini mit Werken von Frédéric Chopin aufwartet.

Spannende Einblicke

Nach dem berühmten Cellokonzert von Camille Saint-Saëns, einer Perle des großen Cello-Repertoires, mit dem der international gefeierte Cellist Daniel Müller-Schott am 20. Juli ab 20 Uhr die Zuschauer im Renaissancehof verzaubert, gibt es im Talk mit Anna Novák am 21. Juli ab 11 Uhr in der Unteren Orangerie spannende Einblicke in sein musikalisches Schaffen und zu seiner Auffassung von Musik. 

Erinnerungen an die glühenden Polarlichter 

Da das Format so beliebt ist, haben die Weilburger Schlosskonzerte auch Matthias Kirschnereit, einen der führenden deutschen Pianisten seiner Generation, für 23. Juni ab 11 Uhr zum Talk mit Anna Novák in die Untere Orangerie eingeladen. Zuvor kann man dem „Poeten am Klavier“ und seinem Spiel am 14. Juni ab 20 Uhr im Renaissancehof lauschen, wenn er gemeinsam mit dem Göttinger Symphonieorchester unter der Leitung von Nicholas Milton mit Mendelssohns „Schottischer“ und Edvard Griegs Klavierkonzert an die glühenden Polarlichter in den norwegischen Fjorden und schottischen Highlands erinnert.

Tickets

Weitere Informationen rund um die Saison und Eintrittskarten sind persönlich im Büro der Weilburger Schlosskonzerte von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr, unter Telefon 06471-944210 und -11 sowie auf der Homepage www.weilburger-schlosskonzerte.de erhältlich. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Wetzlar Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Publikumsmagnet Lahnuferfest in Gießen

Publikumsmagnet Lahnuferfest in Gießen

Das Lahnufer entlang der Stadtwerke wird zum kilometerlangen Treffpunkt für rund 100.000 Menschen aus der Region und darüber hinaus. Mittelpunkt ist die Hauptbühne, auf der insgesamt 16 Bands Vollgas geben.

VRM Wochenblätter