VRM Wochenblätter

Purple Schulz und Paddy Schmidt in der Villa Herrmann

Am 4. und 5. August in Gustavsburg zu erleben 

von Redaktion

Vorhang auf für die Theatertage

Sehnsucht“, „Verliebte JungsundKleine Seenwaren Mitte der 1980er Jahre drei große Hits von Rüdiger „Purple“ Schulz. Foto: Ben Schulz

Das Kulturbüro Ginsheim-Gustavsburg lädt für Freitag, 4. August, 20 Uhr, zum Konzert mit Purple Schulz („Sehnsucht bleibt“) und für Samstag, 5. August, 21 Uhr, zu einer Konzert-Lesung mit Paddy Schmidt in den Garten der Villa Herrmann in Gustavsburg, Mozartstraße 3, ein. Purple Schulz und seine vielen Hits aus den 1980ern und 1990ern („Kleine Seen“, „Verliebte Jungs“, „Sehnsucht“) sind einfach Kult und stehen heute noch auf den Playlisten der Radiostationen.

Kritisch, humorvoll und verbindend

Sein wahres Potenzial jedoch entfaltet der Kölner Songschreiber, Radiomoderator und Autor auf der Bühne als mitreißender Entertainer. Ein Abend mit Purple Schulz ist wie eine musikalische Umarmung, bei der die Zwischentöne so wichtig und wohltuend sind wie die poetischen, aber immer auf den Punkt kommenden Songs. Kritisch, humorvoll und verbindend: So sortiert er nicht nur das Weltgeschehen, sondern auch die vermeintlich kleinen, alltäglichen Dinge ein.

Ein beseeltes und begeistertes Publikum ist allabendlich die applaudierende Bestätigung für einen Sänger, dessen einzigartige Stimme in all der Zeit nicht älter geworden ist. Und das seit 50 Jahren.

1973 stand er das erste Mal auf einer Bühne, 1982 folgte die erste LP, und bis zu seinem aktuellen Album „Nach wie vor“ sollten bisher 16 weitere folgen. Doch anstatt nun eine Jubiläums-Tamtam-Revue zu inszenieren, nimmt er sein Publikum lieber mit auf eine neue musikalische Reise durch das Leben mit all seinen Facetten und eröffnet dabei immer wieder neue Denkräume. Er will nach wie vor nicht Vergangenheit verwalten, sondern Zukunft gestalten. 66 ist er jetzt und die erste Zeile des wohl auf ewig mit dieser Zahl verbundenen Hits des großen Udo Jürgens könnte auch Purple Schulz augenzwinkernd seinem Publikum, aber auch seinen Kritikern zurufen: „Ihr werdet Euch noch wundern …“   

Alte Hits und neue Songs

Denn Purple Schulz überrascht mit jedem neuen Programm sein Publikum mit Unerwartetem. So brilliert er seit Neuestem nicht mehr ausschließlich am Piano, sondern auch auf seiner faszinierenden 16-saitigen Harpejji. In Deutschland ist er der einzige Künstler, der dieses ungewöhnliche Instrument auf der Bühne spielt und gleichzeitig singt. Das wahrlich verzaubernde Klangbild der Harpejji verleiht dabei einigen seiner bekannteren Stücke eine ganz neue musikalische Dimension. Purple Schulz überzeugt nicht nur mit alten Hits und neuen Songs, sondern auch mit klarer Haltung und menschlicher Wärme bei einem Konzertabend, an dessen Ende die Zuschauer sich gleichermaßen inspiriert, amüsiert und gerührt fühlen werden. 

Konzertlesung von Paddy Schmidt

Paddy Schmidt, Sänger und Frontmann der Folk-Rock-Band „Paddy Goes To Holyhead“, präsentiert am Samstagabend seine abenteuerliche Reise zum Nordkap auf seiner Harley. Er liest aus seinem Reisebuch und spielt dazu ausgewählte Lieder auf seiner Nordkap-Gitarre, die ihn und seinen Kumpel Andrew auf der großen Fahrt begleitete. Nebenbei werden viele Bilder der Tour gezeigt. In seinem Buch „Far Away – Mit der Harley zum Nordkap“ erfüllt sich Paddy Schmidt zusammen mit seinem Freund einen Jugendtraum und fährt auf seiner Harley durch Dänemark, Schweden und Finnland bis zur Nordspitze Norwegens und über die Lofoten und die skandinavische Westküste bis nach Oslo und zurück nach Deutschland. Fast 8000 Kilometer in 18 Tagen – eine abenteuerliche Reise, die Paddy Schmidt in seinem Buch beschreibt. 

Tickets und Anfahrt

Der Veranstaltungsort, der Garten der Villa Herrmann, ist am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Bahnhof „Mainz-Gustavsburg“ ist fußläufig zehn Minuten und die Bushaltestelle „Gustavsburg Schule / Kino Burg-Lichtspiele“ in wenigen Minuten vom Veranstaltungsort erreichbar. Für Radfahrer wird ein extra Abstellplatz direkt am Garten der Villa Herrmann eingerichtet. Tickets für das Konzert und die Konzert-Lesung sind in den Bürgerbüros der Stadt Ginsheim-Gustavsburg sowie online unter tickets.gigu.de erhältlich. Bei schlechtem Wetter findet das Purple-Schulz-Konzert im Bürgerhaus Ginsheim statt, die Paddy-Schmidt-Lesung in den Burg-Lichtspielen.  Für weitere Informationen steht das Kulturbüro unter Telefon 06134–585315 zur Verfügung. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Mainspitze Wochenblick und im Wochenblilck Groß-Gerau lesen.
One-Woman-Show mit Gayle Tufts

One-Woman-Show mit Gayle Tufts

Am Freitag, 8. März, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), tritt die „Queen of Dinglish“ zusammen mit Bühnenpartner und Komponist Marian Lux am Klavier im Theater Rüsselsheim (Großes Haus) auf.

Kabarett mit Lars Reichow

Kabarett mit Lars Reichow

Am Donnerstag, 29. Februar, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), kann sich das Publikum im Theater Rüsselsheim auf einen wunderbaren Abend mit Kabarett vom Feinsten von Lars Reichow freuen.

„Depeche-Mode“-Coverband tritt in Langen auf

„Depeche-Mode“-Coverband tritt in Langen auf

Ein emotionales und intimes Konzert erwartet das Publikum der Neuen Stadthalle Langen am 23. Februar, wenn die Berliner „Depeche-Mode“-Tributeband „Forced To Mode“ im Rahmen ihrer „one caress tour“ in die Sterzbachstadt kommt.

VRM Wochenblätter