VRM Wochenblätter

Mittelhessen – so bunt wie der Herbst

Zu Herbstbeginn ist einiges los in Mittelhessen

von Redaktion

Archivfoto: Pascal Reeber 

Man kann es dreh’n und wenden, wie man will: Der Sommer ist vorbei! Gestern starteten die Meteorologen in den Herbst. In drei Wochen – am 23. September – sind wir dann auch kalendarisch im Herbst angekommen. Nieselregen, Nebel und Nachtfröste rücken näher. Aber auch bunte Wälder, kuschelige Abende auf der Couch und der erste Glühwein der Saison. Letzteren genießt man am besten auf einem der zahlreichen Herbstmärkte.

Brückenfest in Wetzlar

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es bereits an diesem Wochenende in Wetzlar. Noch bis zum  3. September wird hier Brückenfest gefeiert. Höhepunkte am heutigen Samstagabend ist die Video- und Lichtinstallation „250 Jahre Goethe in Wetzlar“ auf der Alten Lahnbrücke und der Auftritt der Showband „Familie Hossa“ in der Colchesteranlage. Am Sonntag stehen der Bürgerbrunch der Bürgerstiftung (11 bis 15 Uhr) und das Kartoffelfest der Lebenshilfe (11.30 bis 16 Uhr) auf dem Schillerplatz sowie das Entenrennen der Feuerwehr an der Hauser Mühle (ab 16.15 Uhr) auf dem Programm. Außerdem sind die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. 

So richtig beginnt die mittelhessische Herbstmarkt-Saison aber erst am Wochenende des 7. und 8. Oktober in Weilburg. Auf dem Marktplatz zwischen den prächtigen Fachwerkhäusern und dem barocken Schloss bauen die Händler und Gastronomen ihre Stände auf. Begleitend zum Shoppen, Schoppen und Schlemmen gibt es jede Menge Livemusik. Ein großes Kinderkarussell dreht auf dem König-Konrad-Platz seine Runden. 

Den Wetzlarer Gallusmarkt gibt es seit über 700 Jahren  

Weiter geht das bunte Treiben am Wochenende darauf (12. bis 15. Oktober) auf dem Gallusmarkt in Wetzlar. Der findet hier seit über 700 Jahren statt. Das Riesenrad weist den Weg zum Vergnügungspark auf der Lahninsel. Dazu gibt es vom Forum bis zur Altstadt 150 Verkaufsstände. Und auch die Einzelhändler, Vereine und gemeinnützigen Organisationen sorgen für eine verführerische Vielfalt. Genauso abwechslungsreich wie das Angebot an Speisen und Waren ist das Livemusik-Programm. Highlight im wahrsten Wortsinne ist das spektakuläre Höhenfeuerwerk zum Abschluss am Sonntagabend. 

Viele Herbstmärkte in Mittelhessen

Etwas beschaulicher dürfte es am selben Sonntag beim Brunnenmarkt in Gladenbach zugehen. Die Stände in dem Luftkurort sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Feinkostspezialitäten, Haushaltswaren und jede Menge Geschenkideen bieten die rund 60 Marktbeschicker am Sonntag, dem 29., und Montag, dem 30. Oktober, sowie am Mittwoch, dem 1. November, auf dem Hubertusmarkt in Dillenburg an. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Gießener Herbstmesse vom 30. September bis 8. Oktober und der Marburger Elisabethmarkt am 7. und 8. Oktober. Zum Finale des mittelhessischen Herbstmarktgeschehens wird wie immer Sankt Martin gehuldigt. Der Herborner Martinimarkt wird am 6. und 7. November abgehalten. Der in Weilmünster folgt am 12. November. Und nicht mal zwei Wochen später geht es schon mit den ersten Weihnachtsmärkten los. 

Lesen Sie mehr aus der Region

Wetzlarer Festspiele im August

Wetzlarer Festspiele im August

Neben zahlreichen Open-Air-Konzerten und Kirmesfesten gibt’s in Mittelhessen jedes Jahr ein besonderes Highlight. Die Rede ist von den Wetzlarer Festspielen, deren 71. Auflage vom 10. Juni bis zum 6. August unter dem Motto „Im Rhythmus“ stattfindet.

Wer fastet, soll nicht sauer dreinschauen

Wer fastet, soll nicht sauer dreinschauen

Nach den anstehenden Faschingsumzügen, Rosenmontagspartys und Kinderkarneval-Events ist erst mal wieder Schluss mit lustig. Denn nach den tollen und feierfreudigen Faschingstagen beginnt für Christen die 40-tägige Fastenzeit.

Faschingssonntag und Rosenmontag in Mittelhessen

Faschingssonntag und Rosenmontag in Mittelhessen

Am Faschingssonntag und Rosenmontag gehen auch in Mittelhessen die Narren auf die Straße. Am lautesten schallt das dreifach donnernde „Helau!“ durch Wetzlar, Gießen, Hadamar und Marburg.

VRM Wochenblätter