VRM Wochenblätter

In Herborns Innenstadt steppt der Bär  

Im April und Mai gibt’s an insgesamt sechs Tagen ganz besondere Aktionen für Jung und Alt

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Archivfoto: Gunnar Meyer 

Viele Städte beklagen sich über Besucherflauten in ihren Innenstädten. Darüber kann die Bärenstadt mit Sicherheit nicht klagen. Denn vor allem freitags und samstags ist Herborns Zentrum gut besucht. Mit der Reihe „Frühlingserwachen“ wird dies wohl noch mal gesteigert werden, denn an sechs Tagen gibt’s im April und Mai in der Fußgängerzone besondere Attraktionen für Jung und Alt. 

Attraktionen als i-Tüpfelchen

„Das Motto lautet: Raus aus der Wohnung, rein in die Innenstadt“, sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Jörg Michael Simmer. Die Wahl der Termine ist kein Zufall: An den meisten der Tage dürfte ohnehin viel Betrieb in Herborn herrschen – auch wegen des Wochenmarkts am Freitag. Die Attraktionen sollen das i-Tüpfelchen sein. Sporadisch gab es Ähnliches in den vergangenen Jahren immer mal. Nun wurde daraus eine ganze Reihe.

Eine Show mit dem fahrenden Klavier 

Den Anfang macht an diesem Sonntag (7. April) der traditionelle „Brutzel-Sonntag“, an dem auch die Geschäfte geöffnet sind – mit dabei: Dennis Volk mit dem „Rolling Piano“. Der Pianist („Mister Piano“) fährt mit seinem Instrument durch die Stadt und wird auch in Geschäften Halt machen. Wer beim Einkaufen an der Kasse steht, darf sich also vielleicht spontan über Hintergrundmusik freuen. Ein weiteres Piano steht am Freitag, 19. April, im Mittelpunkt: Dem einen oder anderen könnte das „Walking Piano“ noch aus dem Film „Big“ (1988) bekannt sein. Schauspieler Tom Hanks spielt in dem Hollywood-Streifen mit den Füßen auf einem riesigen Klavier. Daran kann sich nun auch jeder versuchen, der an diesem Tag in Herborn unterwegs ist. Die Tasten des zehn Meter langen Instruments liegen auf dem Boden. Profis zeigen, wie man das „Walking Piano“ spielt.

Schlangenmensch, Jonglage und Leiterakrobatik

Ziemlich spektakulär wird es eine Woche später am Freitag, 26. April. Dann kommt Sara Twister nach Herborn: Sie tourt rund um die Welt als „Schlangenmensch“ und beherrscht die Kunst des Bogenschießens mit den Füßen. Ihre bizarre Fähigkeit war vor fünf Jahren auch in der RTL-Show „Das Supertalent“ zu bestaunen. Am gleichen Tag ist auch das Jonglage-Duo „Calvos“ in Herborns Fußgängerzone zu Gast.
Wer am Freitag, 3. Mai, im Zentrum der Stadt einen Menschen auf einer Leiter erspäht, muss sich nicht wundern: Jens Ohle kombiniert Leiterakrobatik mit einem Comedy-Programm. Unbekannt ist der Künstler in Herborn nicht: 2023 moderierte er die 15. Auflage von „KuSch goes Varieté“.
Auch das Berliner Duo „Felice & Cortes“, das am Freitag, 10. Mai, in Herborn ist, kombiniert zwei Welten – Musik und Artistik. Die Soul-Sängerin Felice ist europaweit aktiv. Cortes ist Absolvent der Staatlichen Artistenschule Berlin und hat sich unter anderem als Papierflieger-Jongleur einen Namen gemacht.

Comedy mit Robert Wicke

Zum Abschluss gibt es eine geballte Portion Comedy: Robert Wicke ist im Rahmen seiner „Fair-Wandel-Tour“ mit dem Lastenfahrrad in Deutschland unterwegs und macht am Donnerstag, 23. Mai, Halt in Herborn. Bekannt wurde er durch den Circus Roncalli. Zum Programm gehören Comedy, Jonglage und Beatboxing. Ausnahmsweise steht das „Frühlingserwachen“ dann einmal an einem Donnerstag an. Der Grund: Am Markt-Tag und am Samstag geht der Wahlkampf zur Europawahl in die finale Phase.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Wetzlar Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Weilburger Schlosskonzerte bieten buntes Programm

Weilburger Schlosskonzerte bieten buntes Programm

Das umfangreiche Programm reicht von Klassik über Kabarett, Brass und Jazz bis hin zu exklusiven Talks mit Künstlern. Neben zahlreichen Konzerten mit bekannten Musikern wie Max Mutzke gibt es auch für die jüngeren Gäste wieder ein Kinderkonzert.

Publikumsmagnet Lahnuferfest in Gießen

Publikumsmagnet Lahnuferfest in Gießen

Das Lahnufer entlang der Stadtwerke wird zum kilometerlangen Treffpunkt für rund 100.000 Menschen aus der Region und darüber hinaus. Mittelpunkt ist die Hauptbühne, auf der insgesamt 16 Bands Vollgas geben.

Spring-Breakdown-Festival am 1. Juni

Spring-Breakdown-Festival am 1. Juni

Das von Christian Zipp und Yannick Gaubatz auf die Beine gestellte Livemusik-Event begeistert jedes Jahr mit Metal- und Punk-Mucke alle, die es gerne hart und laut mögen. Ab 15 Uhr rocken die Stars der Szene die Bühne im Hofgarten.

VRM Wochenblätter