VRM Wochenblätter

Mit Idstein live das Leben feiern  

Beliebte Konzertreihe auf dem Idsteiner Löherplatz mit Bands aus der Region

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

„The BEAT!radicals“, hier bei einem Auftritt in Haiger, sind auch bei Idstein live mit dabei. Archivfoto: Christoph Weber 

Lust auf Leben? Lust auf Idstein live? Vom 3. bis zum 24. August treffen sich Idsteiner Musik-Fans bei „Idstein live“ auf dem Löherplatz in der Innenstadt. An vier Abenden zeigt jeweils eine Band aus der Region, was sie musikalisch drauf hat.
„Eine musikalische Zeitreise für alle Generationen“, wirbt Bürgermeister Christian Herfurth in seinem Grußwort für den kleinen Flyer, der die Bands der vier
Veranstaltungen vorstellt.

Kostenfreier Eintritt

Verantwortlich für Idstein live ist auch in diesem Jahr wieder der Idsteiner Verkehrsverein, der bei der Finanzierung der Abende von vier Sponsoren kräftig unterstützt wird: der Wiesbadener Volksbank, Dietmar Bücher Schlüsselfertiges Bauen, Auto Schmitt Idstein und der Süwag Energie AG. Ohne diese Unterstützung wäre die Konzert-Reihe nicht umzusetzen. Denn: Der Besuch der vier Konzerte kostet keinen Eintritt.

Jeweils donnerstags, von 18 bis 21 Uhr wird der Löherplatz so zu dem Treffpunkt in den Sommerferien – für Daheimgebliebene, Späturlauber oder Ferienrückkehrer. Damit dem Publikum beim Tanzen, Singen und Mitmachen nicht die Kondition ausgeht, wird auf dem Löherplatz auch für das leibliche Wohl – insbesondere kühle Getränke – gesorgt.

Den Auftakt machen am 3. August „The BEAT!radicals“. Die vier „BEAT-Propheten“ präsentieren sich knackig-frech, ohne technische Tricks. Nur mit Verstärker, Gitarren, Bass, Schlagzeug, vierstimmigem Gesang und mit ganz eigenen Versionen. In ihrem typischen Beat-Outfit – ganz in schwarz, aber gelbe Krawatte, gelbe Gürtel, gelbe Schuhe – servieren sie ihre Konzeptshow einer „radikalen Geschichte der Beatmusik von Elvis bis Green Day“.

Rock, Pop & Soul

Kraftvoller Gesang, heiße Gitarrensounds, mitreisende Blues-Harp und starke Grooves – das ist „Midnight Crisis“. Alle, die Rock, Soul und Rhythm ’n‘ Blues lieben, werden am 10. August auf ihre Kosten kommen. Titel aus den vergangenen Jahrzehnten, von den Rolling Stones bis Joe Cocker, Wilson Pickett, Free, Eric Clapton, ZZ Top oder der The Spencer Davis Group, werden energetisch wiederbelebt und eigenständig interpretiert.

Am 17. August kommen „Candyman“ zum musikalischen Stelldichein auf den Löherplatz mit Rock-Pop-Cover aus dem Taunus. Seit mehr als zehn Jahren sind Sven Hofmann, Kristof Vantomme und Andreas Johanson in verschiedenen Bands unterwegs. Getrennt oder zusammen, aber immer mit bestem Rock, Pop oder Blues. Was lag da näher, als eine gemeinsame Band zu gründen? 2023 konnte Candyman mit Kerstin Wicht und Tom Wolf musikalische und stimmgewaltige Verstärkung gewinnen.

Zu guter Letzt ist am 24. August die „Dr. Kellerbänd“ zu hören und zu sehen. Von Al Jarreau bis ZZ Top ist alles dabei. Es darf gefeiert und getanzt werden – zu Musik, die die Band auch selbst am liebsten hört. Die fünf Hobbymusiker aus dem Rheingau haben sich seit den ersten Auftritten 2012 inzwischen ein Repertoire von weit über 100 Songs erarbeitet – da ist mit Sicherheit für jeden was dabei. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Untertaunus Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Vor 26 Jahren fand das erste Ska-Open Air in der Reduit statt. Seitdem haben hunderte Bands aus über vierzig Ländern dort gespielt. Ein Dauerbrenner ist das Open Air zur Mainzer Johannisnacht, genauer: zum Feuerwerk der Mainzer Johannisnacht.

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Mit dem mre erhält die internationale Kunstszene ein neues Museum von Weltrang mit dem Schwerpunkt abstrakte Kunst. Die hier gezeigten Meisterwerke aus der Zeit nach 1945 bis in die Gegenwart werden zum Teil erstmals öffentlich präsentiert.

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Das Volksfest startet am Freitag um 17 Uhr mit der Öffnung der Stände. Die offizielle Eröffnung ist um 20 Uhr. DJ Jo übernimmt bereits ab 19 Uhr die musikalische Unterhaltung.

VRM Wochenblätter