VRM Wochenblätter

Groovige Folkmusik 

Gudrun Walther und Andy Cutting am 20. Oktober zu Gast in der Neubornhalle 

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Gudrun Walther und Andy Cutting gehen seit 2022 zusammen auf Tour und präsentieren ihr Album „Conversions“ auch in Wörrstadt. Foto: Gregor Eisenhuth 

Gudrun Walther und Andy Cutting sind zwei der führenden Folk-Musiker aus Deutschland und England. Am Freitag, 20. Oktober, präsentieren sie um 20 Uhr, auf Einladung des Vereins Kulturkreis Wörrstadt ihr neues Duo-Album mit Irish Folk und Folk aus England, Frankreich und Deutschland in der Neubornhalle. 

Diatonisches Akkordeon 

Andy Cutting ist einer der prägendsten diatonischen Akkordeonisten in Europa – für jeden Fan des Instruments ein Muss! Cutting begann als Jugendlicher, diatonisches Akkordeon zu spielen.
Bereits nach wenigen Monaten wurde er eingeladen, in einer lokalen Céilí Band mitzuspielen. 1988 trat er in die einflussreiche und innovative Band Blowzabella ein. Ihr Repertoire, eine Mischung traditioneller englischer und zentralfranzösischer Musik, sowie Musik Osteuropas, hatte großen Einfluss auf Cutting.
 

Groovig und sensibel 

Sein grooviges und doch sensibles Spiel und seine wunderbaren Kompositionen sind aus der Folkszene nicht mehr wegzudenken. Cutting gewann dreimal die begehrte Auszeichnung „Musician of the year“ bei den BBC Folk Awards, war mit Sting und John Ilsley (Dire Straits) im Studio und spielte 2022 mit The Who in der ausverkauften Royal Albert Hall. Heute tourt Cutting unter anderem mit seinem Trio Leveret, mit Blowzabella und als Solist oder eben im Duo mit Gudrun Walther. 

Musikalische Familie 

Gudrun Walther (Gesang, Geige, Bratsche, diatonisches Akkordeon) ist in einer musikalischen Familie unter anderem mit deutscher, irischer und französischer Folkmusik aufgewachsen. Schon mit sechs Jahren begann sie, traditionelle Musik auf der Geige zu spielen. Parallel genoss sie eine klassische Ausbildung. Singen gehört zu ihrem Leben, seit sie denken kann. Mit 17 Jahren beschloss sie, Berufsmusikerin zu werden und tourt inzwischen als Mitbegründerin und Frontfrau mit ihren Bands Cara und Deitsch sowie im Duo mit Jürgen Treyz durch ganz Europa, die USA und Australien. Cara wurde unter anderem mit zwei Irish Music Awards ausgezeichnet. 

Seit 2022 zusammen auf Tour 

Gudrun Walther und Andy Cutting kennen und schätzen sich bereits seit vielen Jahren. Nach einer denkwürdigen Session Ende der 90er-Jahre – zu zweit in einem leeren Konzertsaal bis in die frühen Morgenstunden – war klar, dass hier zwei musikalisch verwandte Seelen aufeinandergetroffen waren. Seit 2022 gehen Walther & Cutting gemeinsam mit einem groovigen Mix aus englischer, französischer und deutscher traditioneller Musik sowie ihren wunderschönen Eigenkompositionen auf Tour. 

Gemeinsames Album 

Mit „Conversations“ veröffentlichen die beiden Ausnahmemusiker nun endlich das lange erwartete gemeinsame Album, welches im Juni 2023 in vier Tagen eingespielt wurde. Kommunikatives und empathisches Spiel, Spontaneität und Lebensfreude – das ist die Essenz dieses Albums, und das erwartet auch die Zuhörerschaft auf der Album Launch Tour. 

Mehr Informationen und Karten gibt es unter kulturkreis-woerrstadt.de sowie sowie in den aktuellen Wochenblättern und auf www.vrm-wochenblaetter.de 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Rheinhessisches Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Theatrium lädt zum Feiern nach Wiesbaden ein

Theatrium lädt zum Feiern nach Wiesbaden ein

Das inzwischen 45. Theatrium wird gleich drei Tage lang gefeiert. Das Fest, das zu den Highlights des alljährlichen Veranstaltungskalenders der Landeshauptstadt zählt, hat auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm zu bieten.

„Agnethas Affair“ mit spektakulärer ABBA-Show

„Agnethas Affair“ mit spektakulärer ABBA-Show

Am Freitag, 7. Juni veranstaltet der Verkehrs- und Gewerbeverein Kiedrich im Rahmen seines 75-jährigen Vereinsjubiläums mit der Band „Agnethas Affair“ aus Büdingen im Bürgerhaus eine spektakuläre ABBA-Show.

RheinRadeln zwischen Worms und Oppenheim

RheinRadeln zwischen Worms und Oppenheim

Mit weit über 400 Programm-Highlights geht das Traditionsevent an den Start. Das Highlight ist wieder das Rahmenprogramm mit gut 400 einzelnen Programmpunkten entlang der Trasse.

VRM Wochenblätter