VRM Wochenblätter

The Best of Black Gospel“ in Bingen     

Musik für Herz und Seele 

 

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Mit Temperament und Lebensfreude begeistert das Ensemble „The Best of Black Gospel“ sein Publikum. Archivfoto: Arne Schumacher 

20 Jahre auf Tournee, über eine Million begeisterte Konzertbesucher und weit über 1500 Konzerte in Europa, das sind Zahlen der Superlative. Sie unterstreichen den grandiosen Erfolg des Chores „The Best of Black Gospel“ aus den USA. Die Gruppe kommt mit ihrer „20 Years of Gospel“ auch dieses Jahr wieder nach Deutschland. 

Zweistündiges Programm 

Am Sonntag, 31. Dezember, um 17 Uhr, ist der Chor zu Gast im Rheintal Kongress Zentrum. „The Best of Black Gospel“ vereint eine Auswahl der besten Gospelsänger und -sängerinnen der USA. Das zwei stündige Programm bietet die bekanntesten und schönsten Gospelsongs mit instrumentaler Begleitung, zum Beispiel: „Oh Happy Day“, „Joshua fit the Battle“, „Down by the Riverside“, „Walk in Jerusalem“, „Amazing Grace“, „Go Down Moses“, „Oh How I Love Jesus“, „Agnus Dei“ und „This Little Light Of Mine“. 

Zusammenarbeit mit Diana Ross, Lionel Richie und Stevie Wonder

Die Mitglieder dieses Chores entstammen dem breit gefächerten musikalischen Schmelztiegel der afroamerikanischen Gospelszene. Jeder Sänger und jede Sängerin von „The Best of Black Gospel“ hat die traditionellen Gospellieder bereits von Kindesbeinen an in den Gottesdiensten der „African-American Churches“ aufgesogen und verinnerlicht. Das musikalisch gewachsene Talent haben sie später an verschiedenen Hochschulen und Musikakademien verfeinert. Die Chormitglieder waren weltweit als Solisten mit Chören wie zum Beispiel den Harlem-, Golden- oder Glory Gospel Singers auf Tournee. Einige haben mit international erfolgreichen Künstlern wie Diana Ross, Lionel Richie und Stevie Wonder zusammengearbeitet, waren mit ihnen auf Tournee, oder haben auf deren Alben mitgewirkt. Andere haben in Musicals wie „Sister Act“ oder im Gospelmusical „Amacing Grace“ Hauptrollen gespielt. 

Nähe zum Publikum 

Seit 1999 geht der Chor für jeweils zwei Monate auf Europatournee – er avanciert seitdem zum gefragtesten Gospelchor in Deutschland und Europa. Der Erfolg basiert auf künstlerischer Bodenständigkeit und Nähe zum Publikum, das regelmäßig in die Konzerte mit eingebunden wird. 

Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 19, 29, 35 und 39 Euro gibt es unter anderem bei Kaffee und Feinkost in Bingen, Salzstraße 22, Telefon 06721 – 984298 sowie in allen anderen dem Reservix Ticketsystem angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder online unter www.reservix.de. Weitere Informationen unter www.bestofblackgospel.de und auf www.vrm-wochenblaetter.de. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Binger Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Feuerwerks-Open Air in der Reduit

Vor 26 Jahren fand das erste Ska-Open Air in der Reduit statt. Seitdem haben hunderte Bands aus über vierzig Ländern dort gespielt. Ein Dauerbrenner ist das Open Air zur Mainzer Johannisnacht, genauer: zum Feuerwerk der Mainzer Johannisnacht.

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Museum Reinhard Ernst eröffnet am Sonntag

Mit dem mre erhält die internationale Kunstszene ein neues Museum von Weltrang mit dem Schwerpunkt abstrakte Kunst. Die hier gezeigten Meisterwerke aus der Zeit nach 1945 bis in die Gegenwart werden zum Teil erstmals öffentlich präsentiert.

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Wallufer Johanniskerb für Groß und Klein

Das Volksfest startet am Freitag um 17 Uhr mit der Öffnung der Stände. Die offizielle Eröffnung ist um 20 Uhr. DJ Jo übernimmt bereits ab 19 Uhr die musikalische Unterhaltung.

VRM Wochenblätter