VRM Wochenblätter

Alphaville und Vanessa Mai     

Alle Künstler für Alzeyer „Da Capo“-Festival 2024 sind jetzt bekannt

 

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Vanessa Mai (hier zu sehen bei einem Auftritt auf dem Hessentag in Pfungstadt) spielt am 16. August 2024 ein Konzert in Alzey. Foto: Guido Schiek

Ein Comedian, eine Schlagersängerin, ein Orchester und eine deutsche Kultband aus den 1980er-Jahren: Die kommende Ausgabe des Da Capo wird bunt und abwechslungsreich.
Den Auftakt des viertägigen Festivals am Donnerstag bereitet traditionell ein Comedian, in diesem Jahr Rüdiger Hoffmann. In seinem neuen Programm legt der Kabarettist den Finger in die Wunden des Alltags und stochert fröhlich darin herum: vom qualvollen Schulkonzert des Teenager-Sohns über Extremurlaub beim andalusischen Biobauern, Modeberatung mit der Ehefrau bis hin zur Apokalypse beim Familienfest.

Schlager am Freitagabend

Am Freitagabend steht dann Vanessa Mai auf der Bühne. Die Schlagersängerin, deren Auftritt bereits nach der diesjährigen Da-Capo-Ausgabe angekündigt worden war, kehrte im März 2023 mit ihrem Album „Hotel Tropicana“ zu den Anfängen ihrer Karriere in der Band „Wolkenfrei“ zurück und veröffentlichte die Platte auch unter diesem Namen.

Neben der Musik gilt ihre Leidenschaft auch dem Tanz, dem Schauspiel – und den sozialen Medien wie Instagram, wo sie eine Million Follower hat und Fans regelmäßig an ihrem Leben teilhaben lässt.

Nostalgisch wird es am Samstag, 17. August, mit Alphaville. In den 1980er-Jahren feierte die Münsteraner Band um Sänger Marian Gold mit Hits wie „Forever Young“ und „Big in Japan“ international Erfolge. Seit den 90er-Jahren tourt die Gruppe quer über den Globus und veröffentlicht weiterhin Musik – 2023 erschien ihr achtes Studioalbum „Eternally Yours“, das gemeinsam mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg die alten Hits neu arrangierte.

„Alles vereint in den Melodien Vivaldis“

Nicht in die 80er, aber dafür in die 1720er-Jahre geht es zum Abschlusskonzert am Sonntagabend mit der Schlesischen Philharmonie Kattowitz unter der Leitung von Christoph Soldan, dem selbst der legendäre Dirigent und Komponist Leonard Bernstein einst seine Bewunderung aussprach. Die Kammerphilharmonie aus Polen wird Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ darbieten. Was Arrangeur Dariusz Zboch hier an Musik präsentiert, gleicht laut Stadt Alzey einer Reise durch die Zeit: „Rachmaninoff, ein Tango von Carlos Gardel, Jazz, Rock und Klassik, alles vereint in den Melodien Vivaldis“ – und damit auch ansprechend für Fans von Klassik, Pop, Jazz und Rock gleichermaßen.

Tickets

Bürgermeister Jung zeigt sich erfreut, dass man für 2024 wieder hochkarätige Künstler gewinnen konnte: „Mit dem Programm für das kommende Jahr ist es uns wieder gelungen, eine bunte Mischung zusammenzustellen, bei der für jeden Geschmack etwas dabei ist. Und die Karten für den Auftritt des Lieblingskünstlers eignen sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk“. Karten sind an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Alzeyer Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Stabausfeste in Rheinhessen

Stabausfeste in Rheinhessen

Am 10. März wird in Rheinhessen der Winter vertrieben. Diese Tradition nennt sich Stabaus und ist ein Umzug mit geschmückten Stöcken und gespielter Zweikampf zwischen Winter und Sommer, bei dem der Sommer am Ende gewinnt.

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Anlässlich seiner 20. Ausgabe begrüßt das Deutsche FernsehKrimi-Festival die besten Fernseh-Ermittlerinnen und Ermittler in Wiesbaden. Die Darsteller stellen ihre Filme oder Serien persönlich in der Caligari FilmBühne vor.

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

Ein erstaunlicher Abend, im wahrsten Sinne des Wortes: Zuschauerinnen und Zuschauer erleben hochkarätige Zaubertricks hautnah mit den beiden amtierenden Vizeweltmeistern der Kartenkunst Hannes Freytag und Vicente Noguera.

VRM Wochenblätter