VRM Wochenblätter

Weilburger Schlosskonzerte  

Hochkarätige Klassikmusik im Sommer / Karten sichern

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Archivfoto: Klaus Andrießen 

Mit Beginn des neuen Jahres präsentieren die Weilburger Schlosskonzerte voller Vorfreude die kommende Festspielsaison 2024 und starten in den Kartenvorverkauf. 

Die Besucher dürfen sich auf die Entdeckung neuer Talente sowie auf das Wiedersehen mit den Publikumslieblingen vergangener Jahre freuen. Vom 7. Juni bis zum 10. August bietet das Programm mit insgesamt 45 Konzerten ein vielseitiges Angebot für Jung und Alt. Ein Blick ins Programm verspricht sommerliche Freuden und musikalische Höhepunkte im märchenhaften Ambiente der Schlossanlage. 

Den Auftakt gestaltet in diesem Jahr der herausragende Geiger Tobias Feldmann am Freitag, 7. Juni, ab 20 Uhr im romantischen Renaissancehof. Gemeinsam mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie entführt Feldmann das Publikum auf eine musikalische Reise „von der Moldau bis zum Rhein“ und begeistert mit Max Bruchs Violinkonzert. 

Highlights werden zweifelsohne die Konzerte mit dem Frankfurter Shooting Star Dmitry Ablogin. Der Gewinner des Deutschen Pianistenpreises wird am 9. Juni ab 11 Uhr in der Unteren Orangerie gemeinsam mit der Geigerin Alena Baeva das Publikum verzaubern und am 26. Juli ab 20 Uhr zusammen mit den Nürnberger Symphonikern im Renaissancehof Meisterwerke von Mozart zum Besten geben. 

Zurück in Weilburg: die Staatskapelle Halle. Und das gleich an zwei Abenden, denn am 21. und 22. Juni konzertiert diese jeweils ab 20 Uhr im Renaissancehof; freitags mit der Geigerin und Preisträgerin diverser internationaler Violinwettbewerbe, Lea Birringer, und samstags mit der hochgelobten Pianistin Ragna Schirmer.  

Am 29. und 30. Juni dürfen die Weilburger Schlosskonzerte die Pianistin Schaghajegh Nosrati in Weilburg willkommen heißen. Auch als Tipp des Intendanten Stephan Schreckenberger versprechen die Konzerte mit der zahlreich ausgezeichneten und führenden Bach-Interpretin ganz besondere Konzerterlebnisse zu werden. Am zweiten Abend wird Schaghajegh Nosrati das Publikum mit dem Joolaee Trio (Klavier, Stachelgeige und Percussion) auf eine musikalische Reise von Bach bis hin zu orientalischer Musik aus Persien entführen. 

Auch Ukulelen-Sound erklingt 

Für englischen Humor vom Feinsten und ulkige Ukulelenklänge sorgt „The Ukulele Orchestra of Great Britain“ am 19. Juli ab 20 Uhr im Renaissancehof. Das international gefeierte komödiantische Ensemble präsentiert mit unbändiger Spielfreude und faszinierender musikalischer Vielfalt, was in der Ukulele steckt. 

Den krönenden Abschluss der Saison bildet am Samstag, 10. August, ab 20 Uhr die Philharmonie Baden-Baden. In der kultigen „Letzten Nacht“ erinnert sie musikalisch an die heiße Sonne Spaniens, ganz im Zeichen des „Sommer-Sonne-Mottos“ der Weilburger Schlosskonzerte. Übrigens: Konzerte, die an Sonntagabenden stattfinden, wurden aufgrund der Sonneneinstrahlung auf der Bühne des Renaissancehofs um eine halbe Stunde nach hinten verlegt und beginnen nun immer um 19.30 Uhr. Die Anfangszeiten der Sonntags-Matineen und aller weiteren Konzerte bleiben bestehen. Alle Öffnungs- und Konzertzeiten können wie gewohnt dem Programm und der Website entnommen werden. 

Wer jetzt schon auf den Geschmack gekommen ist, kann das vollständige Programm auf der Homepage www.weilburger-schlosskonzerte.de einsehen oder im Heftformat bestellen. 

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Wetzlar Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Stabausfeste in Rheinhessen

Stabausfeste in Rheinhessen

Am 10. März wird in Rheinhessen der Winter vertrieben. Diese Tradition nennt sich Stabaus und ist ein Umzug mit geschmückten Stöcken und gespielter Zweikampf zwischen Winter und Sommer, bei dem der Sommer am Ende gewinnt.

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Anlässlich seiner 20. Ausgabe begrüßt das Deutsche FernsehKrimi-Festival die besten Fernseh-Ermittlerinnen und Ermittler in Wiesbaden. Die Darsteller stellen ihre Filme oder Serien persönlich in der Caligari FilmBühne vor.

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

Ein erstaunlicher Abend, im wahrsten Sinne des Wortes: Zuschauerinnen und Zuschauer erleben hochkarätige Zaubertricks hautnah mit den beiden amtierenden Vizeweltmeistern der Kartenkunst Hannes Freytag und Vicente Noguera.

VRM Wochenblätter