VRM Wochenblätter

„Unterwegs in der Neuen Welt“  

Liv Quartet nimmt mit auf eine klarinettistische Reise durch die USA 

von Redaktion

Nochmal abrocken. Foto: Jehavo/AdobeStock

Die Kammermusikgruppe Liv Quartet. Foto: Liv Quartet

Zur Finissage der Sonderausstellung „Geldadel aus der Neuen Welt zu Gast in Bad Schwalbach (1880-1910)“ präsentiert das Museum, Pestalozzistraße 16a, seinen Besucherinnen und Besuchern am Sonntag, 3. März, um 17 Uhr ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Das Liv Quartet entführt das Publikum mit virtuosen Klarinettenklängen auf eine musikalische Reise durch die faszinierende Welt der US-amerikanischen Musik des 19. und 20. Jahrhunderts.

Bekannten Klassikstücke und Ragtimes

Von bekannten Klassikstücken wie Antonin Dvoráks „Amerikanischem Quartett“, Kompositionen von John Cage (1912-1992), Steve Reich (1860-1909) und Leonard Bernstein (1918-1990) bis hin zu den mitreißenden Ragtimes von Scott Joplin (1868-1917) wird das Liv Quartet mit Meisterschaft und Spielfreude begeistern.
Ein Highlight erwartet die Zuhörer mit den wunderschönen Folksongs der Komponistin Florence B. Price (1887-1953).

Das Liv Quartet entstand aus Leidenschaft seiner Mitglieder für die Klarinette und die Kammermusik. Naama Caspo Goldstein, Gaia Gaibazzi, Laia Haro Catalan, und Júlia Solà Cabrera haben sich vorgenommen, das umfangreiche Repertoire, das für diese Besetzung komponiert wurde, einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Preisträgerinnen nationaler und internationaler Wettbewerbe

Die Musikerinnen, die die Meisterkurse für Kammermusik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main absolvieren, treten seit zwei Jahren gemeinsam auf. Engagements bei den Plöner Schlosskonzerten, den Internationalen Kammermusiktagen Homburg oder den Journées Musicales d’Uzerche (Frankreich) folgte eine Tournee durch Spanien. Die Musikerinnen sind Preisträgerinnen nationaler und internationaler Wettbewerbe wie der Rookie Chamber Music Competition (Spanien), des Concours des Musiques d’Ensemble (Frankreich) oder der Tiziano Rossetti International Music Competition (Schweiz).

Karten

Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro; es herrscht freie Platzwahl. Vorverkauf: Buchhandlung am Rathaus, Reiseagentur Fischer.
Infos unter info@museum-bad-schwalbach.de, www.museum-bad-schwalbach.de.

Diesen Artikel können Sie auch in unserer E-Paperausgabe Rheingau-Taunus-Kreis Wochenblatt lesen.

Lesen Sie mehr aus der Region

Stabausfeste in Rheinhessen

Stabausfeste in Rheinhessen

Am 10. März wird in Rheinhessen der Winter vertrieben. Diese Tradition nennt sich Stabaus und ist ein Umzug mit geschmückten Stöcken und gespielter Zweikampf zwischen Winter und Sommer, bei dem der Sommer am Ende gewinnt.

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Deutsches FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden

Anlässlich seiner 20. Ausgabe begrüßt das Deutsche FernsehKrimi-Festival die besten Fernseh-Ermittlerinnen und Ermittler in Wiesbaden. Die Darsteller stellen ihre Filme oder Serien persönlich in der Caligari FilmBühne vor.

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

„Noche Mágica“ in der Brentanoscheune

Ein erstaunlicher Abend, im wahrsten Sinne des Wortes: Zuschauerinnen und Zuschauer erleben hochkarätige Zaubertricks hautnah mit den beiden amtierenden Vizeweltmeistern der Kartenkunst Hannes Freytag und Vicente Noguera.

VRM Wochenblätter